Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Auto Illustrierte 12 2014 - Leserbriefe & Ratgeber

96 Ratgeber, LeserbriefeMAGAZIN auto-illustrierte 12|14 Thema des Monats Gewusst? Diesel und Benzin sind Saisonware.Ab Oktober stellen die Hersteller die Produktion auf Winterqualität um – schrittweise. Zuerst muss der Diesel als Übergangskraftstoff mindestens –10°C aushalten. Ab Mitte November bis Ende Februar besitzt er durch den Zusatz spezieller Additive eine Kältefestigkeit von –20°C. Sie helfen, dass die Paraffine bei Minusgraden keine Kristalle bilden und den Kraftstofffilter verstopfen.Bitte selbst keineAdditive dem Diesel zuführen! Sie setzen sich mit den Paraffinen am Boden ab und verklumpen. Selbst das Beimischen von Benzin in den Diesel ist out. Das beschädigt Einspritzsysteme und Motor. Dass es Sommer- und Winterbenzin gibt,ist dem Umweltgedanken geschuldet.Im Sommer verdampft das Benzin mehr als im Winter. Deshalb wird in den warmen Monaten der zulässige Dampfdruck gesenkt, damit weniger flüchtige Substanzen entweichen können. Und das alles im Zeichen der Umwelt. Kniffliger Wechsel MitderEU-Verordnung,alleNeuwagenab1.Novembermiteinem Reifendruckkontrollsystem (RDKS) auszustatten, kommt auf die AutofahrereineÄnderungbeimsaisonalenPneuwechsel zu.Beim weniger verbreiteten, indirekt messenden System, das den Luft- druck indirekt über die ABS-Sensoren misst, bleibt noch alles beimAlten.Das direkt messende RDKS,das den Pneudruck über Sensoren am Ventil ermittelt, braucht mehr Aufwand, da beim Wechsel auf Winterreifen ebenfalls Sensoren eingebaut werden. Wer Kosten sparen will, setzt auf Universalsensoren, die es bei- spielsweise bei den freien Werkstätten gibt. Ganz auf die Senso- ren zu verzichten,ist keine Option.Das System istTeil derTypen- zulassung und kann nicht deaktiviert werden.Somit leuchtet beim Fehlen der Sensoren ständig eineWarnmeldung im Cockpit.Auch vomWechsel der vorhandenen Sensoren von den Sommerreifen zu denWinterpneus raten die Fachleute ab,da das Ummontieren mehr Zeit beansprucht, was mit höheren Kosten verbunden ist. Sprit ist winterfit ai 11/Test Volvo V60 Polestar Längerer Gratisservice Besten Dank für den Fahrbericht des Volvo V60 Polestar. Bei Volvo Schweiz wird den Kunden der Gratisservice jedoch nicht während drei, sondern während zehn Jahren offeriert. Alain Juon per E-Mail Via sicura kippen! Ich suche Menschen und Gruppierun- gen, welche mitziehen, um die Via si- cura zu kippen. Des Weiteren suche ich einen Anwalt oder Personen, wel- che mir Empfehlungen geben und mich auf diesem Weg begleiten! Jean-Pierre Wolf per E-Mail Schluss mit den Bestrafungsorgien Ich weiss, wie der Schweizer Staat Geld sparen kann: Die hierzulande steuerzahlenden Automobilisten ha- ben ein Anrecht auf direkte, ernst gemeinte präventive Massnahmen im Strassenverkehr. Unsere Nachbarlän- der machen es mit denWarnschildern Controllo di Velocità, digitalen Polizei männchensschildern, Polizeipuppen sowie Geschwindigkeitskontrollen- Sofortwarndurchsagen im Autoradio vor, wie es geht, anstatt den exzessi- ven Bestrafungsorgien in unserem Land ausgeliefert zu sein.Das einge- sparte Steuergeld für die Überzahl an Polizisten, Richtern, Staatsanwäl- ten und Administration könnte so viel sinnvoller eingesetzt werden. Demzufolge sind unsere Nachbarn viel glücklicher als wir in der Schweiz. Name der Redaktion bekannt Ausbau der Autobahnen EinAusbau der SchweizerAutobahnen auf drei Spuren wäre genial.Doch nur, wenn sich die Autofahrer an das Rechtsfahrgebot halten und die rechte/n Spur/en nicht nur als Last- wagenspuren ansehen oder das Rechtsüberholverbot aufgehoben wird. Auch wenn die Amerikaner oft- mals keine Vorbilder sind, doch mit zusätzlichen Spuren und ohne Rechtsüberholverbot wissen sie in diesem Punkt, wie man mit dem Ver- kehr umgeht. Peter Balzer per E-Mail ai 11/Test des Monats Porsche Targa 4S Allrad- oder Hinterradantrieb? Zu Ihrem Testbericht über den Porsche 911 Targa 4S erlaube ich mir eine Frage: Wenn ich in der Typenbezeichnung eines Porsche die Ziffer 4 lese, gehe ich unwillkürlich davon aus,dass das Fahrzeug über alle vier Räder angetrieben wird. Im Testbericht steht jedoch in den technischen Daten unter dem Punkt Kraft- übertragung Antrieb: Hinterrad. Kann das sein? Helmuth A. Wuffli per E-Mail Antwort:SiehabennatürlichRecht:DenTarga4Sgibtesaufgrundderhecklastigen Gewichtsverteilung durch die Dachmechanik nur als Allradler. Allein aus diesem Grund hätte uns der Fehler in der Endkontrolle auffallen müssen.

Übersicht