Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Auto Illustrierte 12 2014

62 auto-illustrierte 12|14 Automarke BMW Porsche Modell X4 xDrive35d Macan S Diesel BEWERTUNG VERGLEICHSTEST Der X4 stellt jeweils 100 Prozent dar. Der Macan wird daran bemessen besser oder schlechter eingestuft. Porsche Porsche Porsche Porsche Porsche Porsche Porsche Porsche BMW BMW BMW BMW BMW BMW BMW BMW Kriterien: Das Kofferraumvolumen des Macan ist etwas grösser, beim BMW X4 hat es dafür mehr Platz im Fond. Kriterien: Der BMW ist härter gefedert, doch mindern die Karosseriebewegungen im Macan auch den Komfort. Kriterien: Der 3,0-Liter-Diesel aus dem BMW ist brummiger, überzeugte aber mit besserem Durchzug. Kriterien: Der Macan ist dank seines ausgewogenen Fahrwerks und der präzisen Lenkung der Dynamischere. Kriterien: Einstand. Beide Fahrzeuge sind mit den wichtigsten Assistenzsystemen ausgestattet. Kriterien: Der Verbrauch des BMW X4 fiel im Test tiefer aus, trotz einer Mehrleistung von 54 PS. Kriterien: Der Anschaffungspreis in der Basis liegt beim Macan über 3000 Franken tiefer als beim X4. Kriterien: Einstand. Jeder hat seine Qualitäten, wenngleich nicht überall an gleicher Stelle. 0 10 20 30 40 50 60 70 80 90 100 110 120 0 10 20 30 40 50 60 70 80 90 100 110 120 0 10 20 30 40 50 60 70 80 90 100 110 120 0 10 20 30 40 50 60 70 80 90 100 110 120 0 10 20 30 40 50 60 70 80 90 100 110 120 0 10 20 30 40 50 60 70 80 90 100 110 120 0 10 20 30 40 50 60 70 80 90 100 110 120 0 10 20 30 40 50 60 70 80 90 100 110 120 KAROSSERIE KOMFORT ANTRIEB DYNAMIK SICHERHEIT UMWELT KOSTEN GESAMTWERTUNG Klappe, die Erste Beim BMW X4 reicht die Heck- klappe weit ins Dach hinein. Entsprechend hoch schwingt der Deckel auf.Zudem hat der X4 eine schmalere Kofferraumöffnung. des Fahrzeugs – schiebt den Fahrzeugschwerpunkt nach oben. Die Folge: stärkere Wankbewegungen in Kurven. Unter den grossen Hauben der beiden SUV sind jeweils 3,0-Liter-Sechszylinder-Turbo- diesel verbaut. Der Reihenmo- tor im BMW leistet 313 PS, der aus dem Audi-Regal stammen- de V6 des Porsche 258 PS. Im Alltag müsste man rot werden bei der Behauptung, der Leis- tungsunterschied sei deutlich spürbar. Bei der Beschleuni- gung ist er aber ablesbar. Den Spurt auf Tempo 100 schafft der X4 in 5,2 Sekunden, genau der Werksangabe entspre- chend. Der Macan braucht da- für 0,7 Sekunden länger, aber immerhin fast eine halbe Se- kunde schneller, als Porsche prognostiziert. Dazu ist der X4 erst noch der Sparsamere. Im Test verbrauchte der Macan 0,7 Liter mehr als der X4 mit acht Litern im Schnitt. Doch bei Dieselmotoren ist Drehmoment das Zauberwort. Und davon haben beide mehr als genug. Der BMW mit 630 Newtonmetern zwar 50 mehr als der Porsche. Aber noch mehr zählt der Unterschied in der Charakteristik. Der BMW klingt etwas brummiger, harmo- niert aber gut mit der Achtstu- fenautomatik. Der Porsche- Motor geht seidenweich ans Werk; leise, laufruhig und akus- tisch kaum als Diesel erkenn- bar. Sein Siebengang-Doppel- kupplungsgetriebe (PDK) wech- selt die Gänge fein und flink. Doch der BMW-Wandler ist so effizient, dass er mit dem PDK gleichauf rangiert. Dagegen sind die Bremsen des Macan eine Wucht. 34,3 Meter Anhal- teweg ist für ein SUV schon eine Nummer; der Bestwert des X4 liegt bei 36,2 Metern. Und jetzt, liebe Bonus-Anwär- ter, welches SUV darf’s denn sein? Aha, der Porsche. Gute Wahl. Aber der BMW ist eine im Prinzip gleichwertige Alternative mit einem guten Quentchen mehr Alltagstauglichkeit. Für diejenigen, die weniger Aufse- hen erregen möchten und ger- ne auch mal die Familie im Fond spazierenfahren wollen. VERGLEICHSTEST Porsche Macan vs. BMW X4 0102030405060708090100110120 0102030405060708090100110120 0102030405060708090100110120 0102030405060708090100110120 0102030405060708090100110120 0102030405060708090100110120 0102030405060708090100110120 0102030405060708090100110120

Übersicht