Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Auto Illustrierte 08 2015 - Nissan Juke Nismo: Kompakt-SUV mit Sportler-Genen

71 08|15 AUTO-ILLUSTRIERTE MÄNNER- FREUNDSCHAFT Man könnte ihn auch mit Allrad, stufenlosem Getriebe und vier Pferdestärken weniger wählen.Aber nur der handgeschaltete Nissan Juke Nismo RS vermittelt so viel Urgewalt. D ie Tochter des Hauses fand ihn peinlich. Ich eigentlich auch. Spoiler, Splitter und Schweller,dazu eine kleine Theke an der hinteren Dachkante – ganz ehrlich, hübscher wird ein Nissan Juke in vollem Nismo-Ornat nicht wirklich. Und dann diese schwar- ze Höhle von einem Innenraum. Glupschaugen. Warum bloss? Weil es einfach – grossartig ist. Wenn man drinsitzt, sieht man ja nichts mehr von alle dem De- sign-Zinnober, aber die Sportsit- ze umklammern den Rücken so massgeschneidert, dass man sie ausbauen und behalten möchte. Der Schalthebel harrt gefühlt auf Schulterhöhe auf Gangwechsel – so nah, dass ein Zucken nach rechts genügt. Und die Lenkung agiert, als wäre sie mit dem Hirn vernetzt. Nach fünf Kilometern breites Grinsen, nach zehn gäselt man an der Ampel herum und nach fünfzehn ist man irgendwie süchtig nach so viel bollernder Urgewalt auf Sporttastendruck. Keine der kleinen Macken des Nissan Juke Nismo RS wird von Assistenztechnik vertuscht – alles muss man selber machen, toll. »Früher nannte man das Männer­ auto. Mögen aber auch Frauen. Kleine Heckscheibe, grosser Spoiler (o.). Die Sportsitze vorn umklammern wie Schraubstöcke (u.). Das Gas gefühlvoll dosieren, da- mit die Vorderachse nicht unter dem Stampfen von 218 Turbo- beatmeten Pferdestärken herum- trampelt. Und das Lenkrad fest packen, weil die Vorderräder wie narrisch an der Lenkung zerren und der Juke am liebsten von al- leine Kurven fahren möchte statt geradeaus. Klingt nach Arbeit, macht grossen Spass. Und ver- schafft dem Nismo RS viel mehr Charakter als manchem deutlich stärkeren,elektronisch glattgebü- gelten Kompaktsportler. Und der Verbrauch? Mehr als erträglich. Man muss ja nicht immer jenseits der 3000 Touren fahren. Dass man hinten kommod sitzt, ohne in Kurven herumzupurzeln, erstaunliche Mengen Gepäck über diehoheLadekantewuchtenkann und doch noch ein paar Zentime- ter Federweg für Restkomfort des hart gedämpften Fahrwerks sor- gen: Das passte dann auch der Tochter des Hauses. Doch noch Freunde geworden. AF ■ Nissan Juke 1.6 DIG-T Nismo RS R4­Turbobenziner, 1618 cm3 , 160 kW/218 PS, 240 Nm bei 1600–5200/min, 6­Gang manuell, Vorderrad • Norm 7,2 l/100 km, 168 g/km CO2 , Effizienz F, Test 7,6 l/100 km, 0–100 km/h 7,0 s, 220 km/h • L/B/H: 4165/1770/1565 mm, Leergewicht: 1342 kg, Ladevolumen: 354 bis 797 l • Preis ab 32990 Franken.

Übersicht