Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Auto Illustrierte 08 2015 - Alfa Romeos Zukunft: Mit der Giulia auf Erfolgskurs?

AUTO-ILLUSTRIERTE 08|15 24 AGENDA ALFA ROMEOS ZUKUNFT ALLES AUF ANFANG BEI ALFATEXT: MARTIN SCHATZMANN FOTOS: ALFA ROMEO Mit dem neuen Mittelklasse-Modell Giulia will Alfa Romeo zurück zu alter Stärke. Und setzt sich dazu hohe Ziele. E in Aufbruch braucht Sym- bole. Im Fall der neuen Giulia ist es das Datum der Präsentation. Denn auf den Tag genau 105 Jahre vor der Premiere am 24. Juni war A.L.F.A. gegründetworden.DerMarkenna- me,dernochheuteunzertrennlich mit Emotionen und Italianitá ver- bunden ist, war damals allerdings nur die simple Bezeichnung der Aktiengesellschaft Anonima Lom- barda Fabbrica Automobili. Auch der Modellname ist Symbol: 1962 hatte Alfa Romeo die Giulia auf den Markt gebracht, die die Basis für eine stärkere Präsenz auf den Weltmärkten legen sollte. So soll es jetzt auch mit der neuen Giulia sein, die den Weg zu neuen Hö- henflügen ebnen soll, namentlich durch den Wiedereinstieg auf dem US-amerikanischen Markt. Fans der Marke haben sich über die letzten Jahre in Geduld üben müssen. Diese Fähigkeit wird von ihnen noch ein paar Monate länger abgefordert, da Alfa-Chef Harald J. Wester: «Die neue Giulia wurde nicht konstruiert, sie wurde kreiert.» die Giulia erst im Frühling 2016 auf die Strassen rollen wird.Doch das Warten soll sich lohnen. Das zumindest verspricht das dyna- mische Design der Limousine, die unter dem Schmettern von Startenor Andrea Bocelli auf die Bühne rollte. Alfa-Chef Harald J. Wester spricht von der perfekten Fusion von Mensch und Maschi- ne: «Hier steht wieder der Fahrer im Mittelpunkt.» Die Rückkehr zu meccanica delle emozioni bezeichnet er als «mentale und technische Revolution». Die Grundzüge dieser Revo- lution wird von fünf Elementen getragen, die auch bei künftigen Alfas die Basis bilden. Es sind dies neben der Rückkehr zum Hinter- radantrieb die perfekte Gewichts- verteilung von 50 zu 50, inno- vative Motoren und modernste Technologien,ein hervorragendes Leistungsgewicht, klassenbeste Aerodynamik und natürlich ein besonders attraktives Design. Ei- nen flüchtigen Einblick in diese Strategie gibt der enthüllte Quadri- foglio Verde, des- sen V6-Biturbo gemeinsam mit Ferrari entwickelt wurde und es auf 510 PS bringt. Damit soll die Giulia in 3,9 Se- kunden auf 100 km/h spurten. Ihr Leistungsge- wicht wird mit 2,99 kg/PS bezif- fert, so dass sich ein Leergewicht von rund 1525 kg errechnen lässt. Weitere In- fos gibt es von der Giulia zurzeit nicht, weder zum Hubraum noch zur Länge noch zum Radstand noch zum Koffer- raum. Aber ein paar Erläuterun- gen von Projektleiter Philippe

Übersicht