Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Auto Illustrierte 06 2015 - Ruf doch mal an: Opel OnStar

AUTO-ILLUSTRIERTE 06|15 RUF DOCH MAL AN TEXT: ANDREAS FAUST FOTOS: GENERAL MOTORS Schon seit 20 Jahren bietet General Motors in den USA mit OnStar eine Art Con- cierge-Service fürs Auto an. Jetzt kommt das System bei Opel auch nach Europa. S chreien, Kreischen in der Ferne, eine ratlose Kinder- stimme; im Hintergrund nähert sich Sirenenge- heul. Und dazwischen immer wieder eine beruhigende Stim- me, die fragt, Ratschläge gibt, die Hilfe ankündigt. Es klingt wie die Tonspur einer uralten «Emergen- cy Room»-Folge. Aber es ist keine Fiktion, sondern der Mitschnitt einer Notruf-Telefonverbindung, aufgezeichnet in der OnStar-Zen- trale in Inner City Detroit. Und die Stimme, die immer wieder den Unfallopfern im Auto OnStar ist der mitgliederstärks- te Dienst dieser Art mit sieben Mil- lionen Kunden derzeit, darunter 850000 in China. Zunächst wur- den auch Kunden von Fremdmar- ken wie VW angenommen, und aus dieser Zeit gibt es noch immer einige hundert Lexus-Fahrer, die unentwegt noch OnStar nutzen, bis heute. Rund 185000 Anrufe am Tag gehen in den Callcentern ein; allein im Februar dieses Jah- res waren es elf Millionen. Und es dürften ab dem Sommer sukzessi- ve mehr werden: Denn dann führt Opel zunächst bei neuen, später gut zuredet, ist eine Mitarbeiterin des OnStar-Callcenters. Seit 1995 bietet General Motors seinen US- amerikanischen Kunden mit die- sem System eine Art Assistent für alle Lebenslagen – vor allem aber für solche, in denen man als Au- tofahrer Hilfe braucht; in einem Unfall,in Naturkatastrophen oder bei einem Verbrechen. Und Pro- duktmanagerin Sara Nicholson weiss gar nicht genau, wie viele technologische Upgrades bereits im System stecken. Eines mit je- der neuen Mobilfunk-Generation, mindestens. Die Taste am Innenspiegel verbindet spätestens nach sieben Sekunden mit dem OnStar-Callcenter. 92 TECHNIK|OPEL ONSTAR

Übersicht