Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Auto Illustrierte 06 2015 - SPRITZTOUR – Subaru Forester, Opel Insignia

AUTO-ILLUSTRIERTE 06|15 STUFENLOS ENTSPANNTDie Kombination von Lineartronic und Boxer-Turbodiesel im Subaru Forester ist nur eine Motorvariante – aber für einmal eine überzeugende mit stufenlosem Getriebe. »Stufenloses Getriebe und Boxer- Turbodiesel harmonieren prima. Das Multimediasystem im eigentlich bekannten Forester-Cockpit harmoniert nun auch mit Smartphones. Vor dem Getriebehebel der Schalter für das Offroad-Programm. ausgetrieben: Die Mittelkonsole glänzt in Schwarz mit hübschen Chrom-Drehhebeln für die Kli- maeinstellungen und einem eleganten Touchscreen-Display für Navi, Musik und Smartpho- ne-Anbindung. Die breiten Sitze Viel übersichtlicher als das Vor- gängersystem. Bedient wird über berührungsempfindliche Sensoren. B ald 20 Jahre begeistert der Subaru Forester die Schweiz. Für die japanische Marke nach dem kleineren XV das wich- tigste Modell. Gepflegt haben sie ihn, den «Waldarbeiter». Und ihm jeden rustikalen Charme 84 tragen Glattleder. Und hier hält das Material, was es verspricht: Man rutscht ganz schön hin und her, der mangelnde Seitenhalt verstärkt das Gefühl zusätzlich. Erstmalig im Outback-Diesel angeboten, erhält nun auch der Forester die Kombination von Boxer-Turbodiesel und Li- neartronic. Das Getriebe wurde so überarbeitet, dass es höhere Drehmomente wie hier 350 New- tonmeter zu meistern vermag. Bis anhin war diese Automatik nur für Benziner erhältlich. Man mag es kaum glauben, aber in dieser Kombination passt das stufenlose Getriebe hervorragend ins Konzept. Zü- gige Kraftentfaltung, ganz ohne Heulen: Solch ein gutes Getrie- be dieser Bauart dürfte uns noch nicht untergekommen sein.Aus- serdem hat Subaru den 147 PS starken Zweiliter-Turbodiesel optimiert. Bei kaltem Motor klingt es im Auto immer noch, als hätte man eine mit Kiesel ge- füllte Blechdose an Bord, doch bei optimaler Betriebstempera- tur arbeitet der Antrieb ohne zu nageln und laufruhig. Insgesamt aber eher ent- spannt, Sport mag er nicht so. Das zeigt sich in schnell gefah- renen Kurven,wo sich die leicht- gängige Lenkung mit wenig Rückmeldung und das Fahrwerk mit deutlicher Seitenneigung ge- gen die Hatz stemmt. SR ■ Subaru Forester 2.0D Luxury B4-Turbodiesel, 1998 cm3 , 108 kW/147 PS, 350 Nm bei 1600– 2400/min, stufenloses CVT-Getriebe, Allrad • Norm 6,1 l/100 km (Benzinäquivalent 6,8 l/100 km), 158 g/km CO2 , Effizienz E, Test 7,7 l/100 km, 0–100 km/h 9,9 s, 188 km/h • L/B/H: 4595/ 1795/1735 mm, Leergewicht: 1690 kg, Ladevolumen: 505 bis 1592 l • Preis ab 44950 Franken. SPRITZTOUR|SUBARU FORESTER|OPEL INSIGNIA

Übersicht