Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Auto Illustrierte 06 2015

06|15 AUTO-ILLUSTRIERTE 69 D ie anderen fahren na- türlich wieder Carrera, Nismo oder Cupra an diesem Wochenende. Ich fahre Kofferraum. Also, den Testwagen mit dem grössten. Immer wieder samstags steht die Orchesterprobe an. Und damit die Herausforderung, eine komplette Cellostimme gen Mu- sikschule zu spedieren. Tochter des Hauses samt Instrument ins Auto und dann die Runde durchs Dorf, um ihre Kolleginnen einzu- sammeln.Spätestens beim dritten Cello schlägt dann die Stunde der Wahrheit: Passt’s? Oder es passt nicht. Recht oft trifft Letzteres zu. Zumal Minivans ja immer sel- tener in der Redaktionsgarage werden. Seit Jahren gehen die Verkaufszahlen zurück und ver- längern sich die Zyklen der Mo- dellwechsel im Segment. Renault nimmt beim Espace – so eine Art Methusalem aller europäischen Vans – nun einen Stilwechsel vor. Arrangiert die ganze Komposi- tion um; von den äusseren Pro- portionen bis zur Funktionalität im Innenraum. Elegantes Piano statt grossräumiges Forte; Bläser raus, Streicher rein. In der Tat, man könnte zu den drei Celli pro- blemlos noch zwei, drei Violinen packen. Ihre Bediener müssten leider laufen – entweder grosser Kofferraum oder maximal sieben Plätze, deren hintere zwei man aber via Optionenliste für 1350 Franken noch engagieren muss. Von aussen wirkt der Espace beinahe noch wie sein eigenes Concept Car – ein Van mit 19-Zöl- lern, wo gibt es s owas sonst? Sie gehören zur extra-edlen Initiale- Ausstattung, die ziemlich wenige Wünsche offen lässt. Die elek-

Übersicht