Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Auto Illustrierte 06 2015 - Ritt auf der Kanonenkugel: Cadillac ATS-V

54 AUTO-ILLUSTRIERTE 06|15 ONCE AGAIN!TEXT: MICHAEL LUX FOTOS: CADILLAC Redaktor Michael Lux wagte sich zum zweiten Mal auf den Circuit of the Americas in Texas – diesmal in Cadillacs neuer Top-Version des ATS, dem ATS-V. N ever say never!» Als vor zwei Monaten mein Flieger von Austin/ Texas Richtung Eu- ropa startete, war ich ziemlich sicher, dass es mich im Leben nie mehr hierher ver- schlagen würde. Wer in Amerikas selbsternannter Musikhauptstadt nichts mit Country am Hut hat, hat hier nichts zu schaffen. Ein- zige Ausnahme: Man ist im «car business»,wie das so schön heisst. Denn ausgerechnet hier, mitten in der Pampa, haben die Texaner mit dem «Circuit of the Americas» eine Formel-1-Strecke vom Feins- ten aus dem Boden gestampft. Als Strukturmassnahme sozusagen. Und die beginnt langsam zu grei- fen: Erst im Februar schickte BMW uns Journalisten mit dem X6M auf den COTA, jetzt hat Cadillac zum Tracktest im ATS geladen. Eine Limousine auf der Formel-Renn- strecke, are you crazy? Nein, diese Frage stelle ich mir mittlerweile nicht mehr.Ausserdem handelt es sich ja nicht um irgendeinen ATS, sondern um die legendäre V-Serie, mit der Cadillac erstmals auch Coupé und Limousine des kleinen Mittelklassemodells krönt. Statt des üblichen Vierzylinders treibt den ATS-V ein V6-Twin-Turbo mit 470 PS und 600 Newtonmetern an. Das klingt doch schon mal vielversprechend, oder? Caddy mit Launchcontrol Das Vorgeplänkel mit geführten Runden überspringen wir jetzt mal. Endlich darf ich allein auf die Strecke. Track-Modus: Motor, Lenkung und Dämpfer sind ma- ximal angeschärft – nur so lässt sich die Launchcontrol anwählen. Am spektakulärsten soll der hand- geschaltete ATS-V aus der Boxen- gasse schnalzen. Also Kupplung durchdrücken, Vollgas – und ab dafür! Mit quietschenden Reifen und ausschlagendem Heck mar- schiert das Sportcoupé die steil Der V6-Twin-Turbo mit 3,6 Litern Hubraum bringt den ATS-V dank 470 PS und 600 New- tonmetern richtig in Rage. Einen V8 gibt es nur im CTS-V, der 2016 folgen wird. RENDEZVOUS|CADILLAC ATS-V

Übersicht