Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Auto Illustrierte 06 2015

AUTO-ILLUSTRIERTE 06|15 38 Philipp Aeberli sagt »Die zweite Generation des Ford S-Max knüpft gekonnt an den Vorgänger an. Sie vereint Vernunft mit – gemessen an der Grösse – überzeugender Fahrdynamik. Technikspielereien gibt’s nur da, wo sie Sinn machen, wie z.B. beim intelligenten Tempolimiter. Vor allem der endlich erhältliche Allradantrieb dürfte den S-Max für die Schweiz interessant machen. Allem Fortschritt zum Trotz bleibt der Preis mehr als vernünftig. Sehr erfreulich, gerade für ein Familienauto. RENDEZVOUS|FORD S-MAX leranz dazu.Für Bussen haftet der Fahrer freilich noch selber, doch ein solches System ist durchaus angenehm und macht Sinn.Auch in einem Van.Oder eben gerade in diesem Van.Denn trotz verstellba- rer zweiter Sitzreihe mit luftiger Beinfreiheit, komplett im Boden versenkbarer dritter Sitzreihe und bis zu 2200 Litern Ladevolumen: Der S-Max lässt sich Segment- untypisch forsch bewegen. Saubere Vorstellung Mit dem getesteten Zweiliter- Turbobenziner mit 240 PS ist der Familientransporter mehr als ausreichend motorisiert. Dazu passt die Automatik, die zwar mit lediglich sechs Fahrstufen auskommen muss, dies aber mit zügigen und feinen Gangwech- seln sauber kaschiert. Auch beim Fahrwerk beweisen die Ford-Ma- cher ein geschicktes Händchen bei der Abstimmung. Straff, aber ohne unangenehme Härte federt der Grosse auch gröbere Uneben- heiten weg.In Kurven erlaubt das Fahrwerk gerade so viel Seitennei- gung, dass der Fahrer spürt, was vor sich geht. Kaum ein grosser Van lässt sich so leichtfüssig und flüssig durch ein Kurvengeschlän- gel jonglieren. Dazu trägt auch die Lenkung ein gutes Stück bei. Mit uner- schütterlicher Präzision lässt sich Ford S-Max 2.0 SCTi R4-Turbobenziner, 1999 cm3 , 177 kW/240 PS, 345 Nm bei 2300/min, Vorderradantrieb, 6-Stufen-Automatik, 7,9 l/100 km, 180 g/km CO2 , Effizienz k.A., 0–100 km/h 8,4 s, Spitze 226 km/h, ab 46700 Franken • 2.0 TDCi R4-Turbodiesel, 1997 cm3 , 132 kW/180 PS, 400 Nm bei 2000/min, Allradantrieb, 6-Gang-Doppelkupplung, 5,8 l/100 km, 149 g/km CO2 , Effizienz k.A., 0–100 km/h 10,5 s, Spitze 206 km/h, ab 47200 Franken • L/B/H: 4796/1916/1658 mm, Leergewicht: ab 1645 kg, Ladevolumen: 285 bis 2200 l • Konkurrenten Seat Alhambra 2.0 TDI 4Drive (140 PS, ab 40950 Franken), Fiat Freemont 2.0 MJ 4x4 (170 PS, ab 45400 Franken), Hyundai Santa Fe 2.2 CRDi 4WD (197 PS, ab 47190 Franken), u.a. Dynamische Optik und hoher Nutzwert müssen sich nicht aus- schliessen: Die Fensterlinie fällt leicht ab, das Dach bleibt aber hoch. Gewöhnungsbedürftig ist die langgezogene A-Säule mit Fenster. Starkes Herz: Der 240-PS-Benziner ist dynamisch, aber durstig. Vernünftiger ist der Diesel, den es auch mit Allradantrieb gibt. das Auto schon fast millimeterge- nau platzieren. Trotzdem bleibt um die Mittellage genug Toleranz, um das Auto nicht nervös wirken zu lassen. Noch mehr Lenkunter- stützung beim Rangieren wird ab Herbst eine adaptive Servolen- kung bieten, die erstmals direkt im Lenkrad ansetzt. Für den S-Max in der Schweiz aber weit wichtiger dürfte eine weitere Neuerung sein: Erstmals ist der Siebenplätzer auch mit Allradantrieb zu haben, dann al- lerdings nur mit Turbodieseln von 150 oder 180 PS. Der starke Ben- ziner und der Top-Diesel mit 210 PS kommen lediglich mit Front- antrieb. Aber auch bei 180 PS dürfte der S-Max ausreichend Schub liefern. Und mit voller Winter- tauglichkeit dank 4x4 hat er end- gültig das Zeug, dem SUV-Zirkus Paroli zu bieten und für Furore in der Manege zu sorgen. Zumal er beim Preis nochmals gross auf- trumpft: Ab 35900 Franken kos- tet der Einstiegsdiesel. Selbst mit den Allradlern kommt man kaum über 50000 Franken. Applaus! ■

Übersicht