Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Auto Illustrierte 05 2015 - Erste Fahrt im noch getarnten BMW 7er

42 AUTO-ILLUSTRIERTE 05|15 WISCH UND WEG TEXT: MICHAEL SPECHT FOTOS: BMW Im Herbst rollt der neue BMW 7er zu den Händlern – mit neuen Assistenzsystemen, der Möglich- keit zum quasi-autonomen Fahren und Leichtbau.Wir durften schon hinter das Steuer. S eine schlanke Linie darf der neue 7er nicht zeigen. Noch nicht. BMW verun- staltet sein Flaggschiff derzeit mit Klebefolie im Kringel- Look.Erst im Juni werden die Bay- ern ihren Luxus-Liner enthüllen. Auf der IAA im September hat die Limousine dann ihre Messepre- miere und kurz danach rollt das Auto zum Händler. Hinters Lenk- rad dürfen wir allerdings jetzt schon. Tatort: das hermetisch abgerie- gelte BMW-Testgelände in Mira- mas in Südfrankreich.Hier spulen gewöhnlich Prototypen und Vor- serienmodelle ihre Fahrprogram- me ab. Und heute auch der neue 7er, intern G12 genannt. Verhüllt wurde nicht nur das Blech, auch das Interieur lässt keine Chance zum Spicken. Schwarze Tücher bedecken Armaturenbrett, Tür- verkleidungen und Mittelkonsole. Erlaubt ist uns lediglich der Blick auf die virtuellen Rundinstru- mente, völlig neu gestylt und her- vorragend abzulesen. Die Brücke zur alten Cockpitwelt bilden nur noch die Chromringe um Tacho und Drehzahlmesser. Den Entwicklern geht es in Miramas hauptsächlich um die Demonstration von drei Diszipli- nen: Leichtbau,Fahrdynamik und Konnektivität. Entwicklungsvor- stand Klaus Fröhlich verspricht auch in Sachen Assistenzsysteme und Effizienz Bestmarken im Seg- ment. «Mit dem 7er eröffnen wir Magnesium trägt die gesam- te Armaturentafel. Aus Alumini- um sind Federbeinaufnahmen, Längsträger,Fahrwerksteile sowie Türen, Haube und Kofferraum- deckel. Lohn der Mühe: Der neue 7er wiegt bis zu 130 Kilogramm weniger als sein Vorgänger und ist damit der leichteste Vertreter seiner Klasse. WenigerGewichtbedeutetmehr Agilität. Nie zuvor fuhr sich eine Limousine dieser Grösse so hand- lich, zielgenau und mühelos. Erst recht, wenn das optionale Paket «Executive Drive Pro» mit elektro- mechanischerWankstabilisierung sowie die Integral-Aktivlenkung an Bord sind. Hier lenkt sogar die Hinterachse mit ein. Auch der Komfort – Luftfederung seri- enmässig – im 7er ist grandios. Eingehende Anrufe nimmt man per Fingerzeig an – oder lehnt mit einer Wischbewegung ab. eine komplett neue Heckantriebs- architektur», sagt der Ingenieur. Und die ist hauptverantwortlich für den Fortschritt. BMW setzt in einer Stahlkarosserie auf eine intelligente Kombination mit Alu- minium, Magnesium und – erst- mals überhaupt im Automobil- bau – auch Karbon. Das extrem leichte und feste Material sitzt im Dach,in den Schwellern,in der B- und C-Säule und im Mitteltunnel. Der neue BMW 7er fährt quasi-auto- nom bis Tempo 210 – und wird sich selbsttätig parkieren können. RENDEZVOUS|BMW 7ER

Übersicht