Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Auto Illustrierte 03 2015 - AUDI A3 E-TRON

AUTO-ILLUSTRIERTE 03|15 Doppelt dirigiert TEXT: JÖRG PETERSEN FOTOS: RICHARD MEINERT Heico Sportiv pumpt den Volvo XC60 auf: Ein Bodykit lässt ihn athletischer wirken, ein zusätzliches Steuergerät sorgt für Mehrleistung. Und Schlaglöcher schrecken nicht. V olvo gehört nicht zu den Schnellsten. Zumindest, was die Modellzyklen be- trifft. Beispiel XC90: Im Herbst 2002 gab das SUV seine Premiere, gefolgt vom 2006er- Facelift. Erst in diesem Jahr, 13 Jahre nach der Erstlancierung, folgt die Neuauflage. Gleiches gilt für den XC60. Der Crossover debütierte 2008 am Genfer Salon und bekam 2014 ein Facelift. Mit einem Newcomer ist frühestens in drei oder vier Jahren zu rechnen. Das öffnet Chancen für Tuner, um die Durststrecke zu überbrü- cken und die Volvo-Liebhaber bei Laune zu halten.Seit 1972 gilt Hei- co Sportiv als eine Art Haustuner derschwedischenTraditionsmarke – für alle Modelle. Auch für den XC60. Seinen athletischen Auftritt verdankt er neuen Front- und Heckschürzen. Und dem Vierrohr-Sportauspuff, der neben der optischen auch eine akustische Funktion hat. So sonor wie dieser klingt definitiv kein normaler XC60. Mit dem zweiten Gehirn Auf Knopfdruck wird die Klappen- steuerung aktiviert und gleichzei- tig die Kennlinie des Gaspedals verschärft, auf dass der Dreiliter noch spontaner und bissiger re- agiere.Das Leistungskit e.motion, was soviel wie «efficiency in moti- on» heissen soll, arbeitet parallel zum Originalsteuergerät und fun- giert quasi als zweites Gehirn.Sei- ne Steuerelektronik erfasst alle re- kunden; sieben Zehntel schneller gar,als von Heico Sportiv vorgege- ben und 1,3 Sekunden schneller als das Serienmodell. Kein Wun- der, stand doch unser Modell, wie das Messprotokoll vom Sportec- Prüfstand beweist, mit 512 Nm besonders gut im Futter. Komfort-Kompromiss Dafür gönnte es sich auch gleich ein paar grössere Schlucke aus der Benzinleitung. Waren es auf der sparsam gefahrenen ai-Runde noch akzeptable 9,5 Liter, geneh- migt sich der Dreiliter unter Voll- last mal eben 13,6 Liter. Die riesigen 20-Zöller tragen durch den höheren Rollwider- stand ihren Teil zum Verbrauch des rund 1,8 Tonnen schweren levanten Motordaten und erhöht gezielt je nach Bedarf Leistung und Drehmoment. In Zahlen ausgedrückt bedeutet das 330 PS und 500 Nm Drehmo- ment. Ein Plus von 26 PS und 60 Nm gegenüber der Serienversion, das deutlich spürbar ist. Unser Proband absolvierte den Parade- sprint auf Tempo 100 in 6,1 Se- »Der Kit arbei- tet parallel zum Originalsteu- ergerät – wie ein zweites Gehirn. TEST|VOLVO XC60 T6 AWD BY HEICO SPORTIV 80

Übersicht