Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Auto Illustrierte 03 2015 - Stilvoll statt rustikal: Kia Sorento

AUTO-ILLUSTRIERTE 03|15 42 teilung sei dank. Willig lässt sich der BMW am Zaum führen; die Lenkung ist direkt, fast schon nervös, so dass der Spurhalteas- sistent quasi Daueralarm schlägt. Platz für vier Nach einigen Meilen kommt end- lich wieder eine grössere Siedlung in Sicht.«Are you lost?» erkundigt sich eine Lady im Leoparden- Dress an der Kreuzung besorgt. Vielleicht will sie aber auch nur einen kurzen Blick ins luxuriö- se Innere erhaschen. Das macht mit rotem Ledergestühl und Alu- Zierelementen richtig was her. Wir machen es ihr leichter und falten das anthrazitfarben glän- zende Verdeck zurück – der Stoff im Jeanslook ist Option und kos- tet 210 Franken extra. In 20 Se- kunden steht der BMW komplett offen da; bis 50 km/h öffnet das Verdeck auch während der Fahrt. Eigentlich sollte man die Dame ja aus Höflichkeit auf eine kur- ze Spritztour einladen. Platz für sie und eine Freundin wäre so- gar im Fond. Im Vergleich zum 1er ist das neue Kompakt-Cabrio um sieben Zentimeter in die Län- ge gewachsen, der Radstand und Einstieg wurden ebenfalls leicht vergrössert. So dass selbst lange Cowboys ein kurzes Stück hinten mitreiten können, ohne sich her- nach vor Schmerzen im Staub zu Michael Lux sagt »Auf schnurgeraden Highways kann das 2er Cabrio seine wahren Stärken natürlich nicht voll ausspielen. Dass der BMW nicht nur Cruisen kann, hat er aber unter Beweis gestellt. Für die Testfahrten über Schweizer Pässe steht dann der M235i mit 326 PS ganz oben auf meiner Wunschliste – am liebsten als Allradler, der ab Mitte Jahr erhältlich ist. »Neben den riesigen Pick-Ups wirkt das BMW-Cabrio geradezu filigran. winden. Allerdings nur, solange das Windschott im Kofferraum bleibt; denn es wird über dem Rücksitz montiert. Den Montage-Stopp nehmen wir zum Anlass, zuerst die schmu- cken Fassaden des ehemaligen Western-Städtchens Bastorp und dann den Kofferraum in Augen- schein zu nehmen.Letzterer bietet bis zu 335 Liter Stauraum – 30 Liter mehr als der 1er. Auch die Durchladeöffnung haben die Ent- wickler deutlich verbreitert. Jagd- flinte oder wahlweise das Golfbag passen so besser rein. Momentan ist keines von bei- dem zur Hand, daher brausen wir weiter, den Wind in den Haaren. Zumindest gilt das für den gross- gewachsenen Beifahrer, der über die Frontscheibe hinausragt. Bei geschlossenen Seitenscheiben ist man sonst recht gut gegen den Fahrtwind geschützt. Auf dem Rückweg dämmert es bereits. Von fern grüssen die Lichter der Skyline von Austin. Schöner Ritt, doch wir freuen uns auf ein Wie- dersehen, am liebsten dort, wo man am Horizont nicht nur Geier, sondern Berge sieht und die Stras- sen richtige Kurven haben. Dort dürfte es perfekt passen, dieses kompakte Cabrio. ■ In 20 Sekunden ist das Dach zu. Schick: Das Stoffverdeck im anthrazitfarbenen Jeanslook. Wie zu Pionierzeiten: Kurzer Zwischenstopp im schmucken Western-Städtchen Bastorp. RENDEZVOUS|BMW 2ER CABRIO

Übersicht