VW Touareg R eHybrid

Surrender Riese

Premiere für die R-Baureihe von VW. Erstmals bekommen die «Blues-Brother» einen Plug-in-Hybrid in ihre Riege gestellt – und den verbaut im Touareg. Mit seinen 462 PS und 700 Nm Drehmoment markiert er die Spitze der Baureihe.

Veröffentlicht am 21.10.2020

Blau sind sie alle – zumindest von der Farbe her. Aber einen Plug-in-Hybrid? Mag es das vertragen für die VW-Sportler? Also V8 raus, V6 rein und obendrauf gibt’s noch einen 100-kW-E-Motor zur Seite gestellt. Fertig ist das Touareg-Topmodell. Ach ja, das R-Sportabzeichen bekommt er bei der Gelegenheit auch gleich verpasst. Und der rund 2,4 Tonnen schwere Brocken glänzt mit Leichtigkeit. Die Kleinigkeit von
5,1 Sekunden dauert es, bis Tempo 100 Vergangenheit ist. Weiter bollert er nun ansatzlos gen 250 km/h und lässt die Muskeln spielen. Auf deutschen Autobahnen kein Problem – erst recht, wenn sie leer sind. «Achtung: Schleichender Riese im Tiefflug ist im Anmarsch» mag man den Vorausfahrenden signalisieren zu wollen. Doch sie räumen freiwillig die linke Spur, als sie den Koloss auf sich zufliegen sehen. Ja, das macht er in Perfektion.

Bruder Leichtfuss
Eigentlich in CO2-kritischen Zeiten eine Unsitte. Die Schuhgrösse des Fussabdrucks scheint mit diesem Touareg jedenfalls ins Unermessliche zu wachsen. Wobei: ja, auch er trägt seinen Teil zur Umweltfreundlichkeit bei – und zwar in Form eines Elektromotors. Mit ihrer Batteriekapazität von
14 Kilowattstunden unterstützen die im Unterboden des Kofferraums sitzenden Akkus den
100-Kilowatt-Elektromotor. Die werkseitig angegebenen 2,9 l/100 km darf man dagegen wohl als Fabelwert bezeichnen. Heisst allerdings nicht, dass es nicht möglich wäre. Doch dazu muss man stets mit vollen Akkus unterwegs sein und den V6 ja nicht aus seinem Tiefschlaf wecken. So kommt man rund 47 Kilometer weit – ei einem maximalen Tempo von 135 km/h. Das sollte wahrlich reichen, um die Kids in den Kinski bringen oder um den täglichen Arbeitsweg unter die Räder zu nehmen.

Akkus im Unterboden des Kofferraums? Da war doch was. Richtig, gegenüber dem herkömmlichen Touareg kostet dem R dieser Umstand rund 200 Liter Stauraum. Aber damit kann man leben. Reicht
das Ladevolumen nicht aus, kommt halt alles überschüssige Gepäck in einen Anhänger. Bis zu
3500 Kilogramm zieht der R von der Platte. Und damit die Pferde dumm aus der Wäsche gucken, hat man dem Touareg bei der Gelegenheit gleich einen Trailer-Assistenten verpasst. In diesem Moment wird die. Aussenspiegelverstellung zum Joystick, mit dem das Gespann und auf Anweisung des Assistenten kinderleicht in jede Parklücke manövriert werden kann.

VW Touareg R eHybrid

VW Touareg R eHybrid

VW Touareg R eHybrid

VW Touareg R eHybrid

VW Touareg R eHybrid

VW Touareg R eHybrid

VW Touareg R eHybrid

VW Touareg R eHybrid

VW Touareg R eHybrid

VW Touareg R eHybrid

VW Touareg R eHybrid

VW Touareg R eHybrid

VW Touareg R eHybrid

VW Touareg R eHybrid

VW Touareg R eHybrid

VW Touareg R eHybrid

Fernbedienbares Einparken
Neu ist ebenfalls der optionale Travel-Assistent. Bis 250 km/h übernimmt er das assistierte Fahren und greift dabei unter anderem auf die automatische Distanzkontrolle und den Spurhalte-Assistenten zu.
So lässt es sich fast komplett autonom unterwegs sein. Die Kraftübertragung übernimmt ein sanft schaltender Achtstufen-Automat. Als Verteilergetriebe fungiert ein selbstsperrendes Mittendifferenzial mit asymmetrischer Momentverteilung, womit maximal 70 Prozent an die Vorder- und maximal
80 Prozent an die Hinterachse gelangen. In Fahrt, fühlt sich das alles sehr harmonisch an. Entsprechend flott lässt es sich mit dem Allradler durch um die Bögen marschieren. Leichte Seiten- und Wankbewegungen kann aber auch er nicht eliminieren. Und soll eine Parklücke angesteuert werden, kann man die Wuchtbrumme per Smartphone-App von aussen und wie von Geisterhand die Rangierarbeit übernehmen lassen. Eines ist gewiss: Die verwunderten Blicke der vorbeigehenden Passanten sind einem auf jeden Fall gewiss. Leider werden für den Riesen dann doch immerhin rund 100 000 Franken fällig – für einen Volkswagen.

Fazit:
Sportler, Marathonläufer oder Zugpferd – der Touareg R ist ein wahrer Alleskönner. Nebst enorm viel Platz wartet der Allradler mit einer Systemreichweite von 810 Kilometern auf. Dank des e-Motors kann man mit ihm auch sparsam unterwegs sein. Die werkseitigen 2,9 Liter auf 100 Kilometer dürften allerdings illusorisch sein.
Text: Jörg Petersen
Fotos: Volkswagen

Technische Daten VW Touareg R eHybrid
Motor: V6-Biturbo, 1984 cm3
Verbrenner:
340 kW/462 PS, 450 Nm bei 1340–5300/min
E-Motor:
100 kW/136 PS, Batteriekapazität: 14,1 kWh
Systemleistung: 462 PS, Systemdrehmoment: 700 Nm
Kraftübertragung:
8-Gang-Doppelkupplung
Allrad
Mixverbrauch: 2,9 l
elektrische Reichweite: 47 Kilometer
CO2 70 g/km, Effizienz k. A.
Fahrleistungen:
0–100 km/h 5,1 s
Spitze 250 km/h
Masse und Gewichte:
L/B/H: 4795/1940/1709 mm
Leergewicht: 2360 kg
Anhängelast ungebr./gebr.: 700/3500 kg
Ladevolumen: 610 l
Preis: 93 600 Fr.

<< Zurück zur Übersicht

Das könnte Sie auch interessieren:



ai-Abonnenten haben unbeschränkten Zugriff auf alle unsere digitalen Inhalte. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Account an. Wenn Sie noch keinen Account haben, können Sie ihn HIER kostenlos erstellen. Ihre persönliche Kunden- und Abonummer finden Sie auf der Aborechnung und auf der Folie, mit der die ai verpackt zu Ihnen kommt.