Kleinwagen-Segment

Seat-Duo aufgefrischt

Zwei Erfolgstypen gehen in die nächste Runde Der Seat Arona und der Seat Ibiza zeigen sich im neuen Kleid. Doch nicht nur die Optik bekam Änderungen, einiges mehr wurde angepasst.

Veröffentlicht am 15.04.2021

Seat Arona

Seit seiner Einführung im Jahr 2017 hat der Seat Arona sein enormes Potenzial bewiesen und konnte sich mit weltweit mehr als 350‘000 verkauften Fahrzeugen als wichtige Stütze der spanischen Marke etablieren. Nun steht der neue Seat Arona in den Startlöchern, um die Erfolgsgeschichte des urbanen Kompakt-SUV fortzusetzen.

Sein neues Exterieurdesign sticht ins Auge und vermittelt Stärke, Robustheit, Zuverlässigkeit sowie Sicherheit. Auch im Interieur fallen die Neuerungen auf: Mit einem beispiellosen Mass an Konnektivität und der Integration neuer Fahrerassistenzsysteme übertrifft der Seat Arona den aktuellen Stand der Technik in seiner Klasse.

Überarbeitetes Exterieur

Das Exterieur-Design des Seat Arona wurde aufgefrischt, sodass sein Charakter noch stärker zur Geltung kommt: Durch die aufgewertete Ästhetik wirkt der urbane SUV robuster und sicherer. Serienmässig ist der Seat Arona mit LED-Scheinwerfern ausgerüstet, wodurch sich die Sicht bei niedrigerem Energieverbrauch erhöht. Eine aktualisierte Front mit neu gestaltetem Stossfänger betont den Offroad-Charakter ebenso wie ein neuer Heckspoiler mit Diffusor. Die Auswahl an neu gestalteten Leichtmetallrädern, der neue Modellschriftzug im Handschrift-Design am Heck und das neue Seat Logo in zweifarbigem Chrom runden das überarbeitete Erscheinungsbild ab.

Neues Design im Interieur

Der Innenraum wurde ebenfalls grosszügig überarbeitet: Ein komplett neues Armaturenbrett mit grösseren und schwebenden zentralen Infotainment-Displays mit einer ergonomischeren Positionierung und ein neues Multifunktionslenkrad in Leder charakterisieren die neue Interieur-Sprache. Durch den gekonnten Einsatz von LED-Lichttechnik und das neue Design der beleuchteten Lüftungsschlitze wird das Interieur weiter aufgewertet.

Vernetzung im und mit dem Fahrzeug

Fahrer des neuen Seat Arona sind sowohl im als auch mit dem Auto stets gut vernetzt: Das neue Wireless-Full-Link-System ermöglicht im Auto die Nutzung von Android Auto und CarPlay. Die Infotainment-Inhalte werden auf den neuen 8,25-Zoll- und 9,2-Zoll-Touch-Displays dargestellt, durch den Sprachbefehl „Hola Hola“ ist eine Steuerung auch mit natürlicher Sprache möglich. Seat CONNECT vernetzt das Auto mit Rettungsdiensten oder dem Seat Kundenservice, die Seat CONNECT-App verbindet Auto und Besitzer per Smartphone und zeigt Informationen zum Fahrzeug an.

Mehr Sicherheit als je zuvor

Neue Fahrerassistenzsysteme wie Travel Assist bieten halbautonomes Fahren im gesamten Geschwindigkeitsbereich. Dank des Spurhalteassistenten Lane Assist, dem Spurwechselassistenten Side Assist, der Verkehrszeichenerkennung und dem Fernlichtassistenten kann der Seat Arona mit der neuesten Ausstattung in puncto Sicherheitssystemen aufwarten. Nicht zu vergessen auch der Parklenkassistent: Die automatische Einparkhilfe ermöglicht ein müheloses Parken des Fahrzeugs. 

Antriebe: Benzin und Erdgas

Der aufgefrischte Seat Arona wird mit fünf verschiedenen Antrieben zwischen 90 PS (66 kW) und 150 PS (110 kW) erhältlich sein und entweder Benzin (TSI) oder CNG (TGI) tanken.

 

 

 

 

Seat Ibiza

Seit seiner Einführung im Jahre 1984 ist der Seat Ibiza eine der wichtigsten Stützen für den Erfolg des spanischen Automobilherstellers: Nach 37 Jahren, fünf Generationen und fast sechs Millionen verkauften Einheiten ist er das beliebteste Fahrzeug, das vom Montageband in Martorell rollt. Der Ibiza ist bestens für die zunehmende Digitalisierung der Welt gerüstet. Sein Innenraum ist jetzt noch intuitiver, funktionaler und hochwertiger. Innovative Connectivity-Technologien und erstklassige Materialien tragen primär dazu bei. Ein neues Beleuchtungskonzept und Infotainment-Displays verbessern das Raumgefühl weiter.

Unter seiner Haube bietet der neue Seat Ibiza fünf unterschiedliche Antriebe zwischen 90 PS (66 kW) und 150 PS (110 kW), die entweder mit Benzin oder Erdgas betrieben werden und jeweils mit Handschaltung oder DSG-Doppelkupplungsgetriebe erhältlich sind. Darüber hinaus punktet der Seat Ibiza mit verschiedenen neuen Fahrerassistenzsystemen, die Fahrten in dem urbanen Fahrzeug unabhängig von den Bedingungen noch entspannter machen.

 

Überarbeitetes Exterieur

Der neue Seat Ibiza kommt mit einem überarbeiteten Exterieur-Design auf den Markt, das seinen markanten Charakter noch stärker betont: Die serienmässige LED-Technologie bietet bessere Sicht bei niedrigerem Energieverbrauch. Zum neuen Look gehören auch das überarbeitete Design der Leichtmetallräder sowie der neue Modellschriftzug im Handschrift-Design am Heck. Zusammen mit dem neuem Seat Logo in zweifarbigem Chrom erhält das Fahrzeug dadurch einen eleganten Touch.

Neues Design im Interieur

Nach seiner Erneuerung präsentiert sich der Seat Ibiza im Vergleich zu seinem Vorgänger mit einem revolutionären Interieur-Konzept. Ein komplett neues Armaturenbrett mit grösseren und schwebenden zentralen Infotainment-Displays mit einer ergonomischeren Positionierung sowie ein neues Multifunktionslenkrad in Leder betonen die neue Interieur-Sprache. Durch den Einsatz LED-Lichttechnik und das neue Design der beleuchteten Lüftungsschlitze wird das Interieur weiter aufgewertet.

Vernetzung im und mit dem Fahrzeug

Fahrer des neuen Seat Ibiza sind sowohl im als auch mit dem Auto vollumfänglich vernetzt: Das neue Wireless-Full-Link-System ermöglicht im Auto den Zugriff auf Android Auto und CarPlay. Infotainment-Inhalte werden auf den neuen 8,25 Zoll und 9,2 Zoll messenden Displays dargestellt. Die Worte „Hola Hola“ aktivieren die natürliche Sprachsteuerung. Seat CONNECT vernetzt das Auto mit Rettungsdiensten oder dem Seat Kundenservice, die Seat CONNECT-App verbindet Auto und Besitzer per Smartphone und zeigt Informationen zum Fahrzeug an.

Mehr Sicherheit als je zuvor

Neue Fahrerassistenzsysteme wie Travel Assist bieten halbautonomes Fahren im gesamten Geschwindigkeitsbereich. Mit dem Spurhalteassistenten Lane Assist, der Distanzregelung ACC, dem Spurwechselassistenten Side Assist, der Verkehrszeichenerkennung und dem Fernlichtassistenten verfügt der Seat Ibiza über die neueste Ausstattung in puncto Sicherheit.

Antriebe: Benzin und Erdgas

Der neue Seat Ibiza wird mit fünf verschiedenen Antrieben zwischen 90 PS (66 kW) 150 PS (110 kW) auf den Markt kommen und entweder Benzin (TSI) oder Erdgas (CNG) tanken.

Fotos: Seat
Text: Seat / Dario Fontana

<< Zurück zur Übersicht

Das könnte Sie auch interessieren:



ai-Abonnenten haben unbeschränkten Zugriff auf alle unsere digitalen Inhalte. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Account an. Wenn Sie noch keinen Account haben, können Sie ihn HIER kostenlos erstellen. Ihre persönliche Kunden- und Abonummer finden Sie auf der Aborechnung und auf der Folie, mit der die ai verpackt zu Ihnen kommt.