Abo-Hotline: 031 300 62 65 |
  • Ford Ranger Raptor
    Ein Pick-up für jede Situation!
  • App Store Google Play
  • Jetzt Newsletter abonnieren!
    Sie erhalten wichtige News in kurzer und knackiger Form.
Honda HR-V

DIE MISCHUNG MACHT’S

Der Honda HR-V kombiniert SUV-Eigenschaften mit Kompaktwagen-Format. Das ist kein kurzlebiger Trend, sondern erweist sich im heutigen Verkehrsgeschehen als idealer Mix.

Den Honda HR-V gibt es bereits seit 1999. Doch damals steckte der SUV-Boom noch in den Kinderschuhen. Ein frontgetriebenes Stadt-SUV fand seinerzeit wenig fruchtbaren Boden. 2015 sieht die Welt anders aus. Der Relaunch des HR-V als Urban- SUV ist somit nur logisch. Wer vom Civic aufsteigen will, sucht vor allem ein höheres Auto.

Der HR-V ist mit 4,29 Meter Länge und 1,60 Meter Höhe ganze 8 Zentimeter kürzer, aber 16 Zentimeter höher als der Civic. Das gibt einerseits eine bessere Übersicht und einfacheren Einstieg, andererseits mehr Raum für Mensch und Gepäck. Besonders die einfach zu bedienenden Magic Seats mit aufstellbaren Sitzkissen sind äusserst praktisch. Die Ladekante ist sehr niedrig, der 431 Liter grosse Kofferraum kann bis auf 1026 Liter vergrössert werden. All dies erweist sich im Stadtverkehr als angenehm. Aber nicht nur dort. Wer sich von dem Coupé-Look zum Vorurteil verleiten lässt, der HR-V sei eng, wird angenehm überrascht. Dank prägnanter Mittelkonsole ist die Sitzposition vorne recht sportlich. Doch die Fondpassagiere freuen sich über genügend Bein- und Kopffreiheit.

Reichhaltige Ausstattung

Der Themenbereich Konnektivität wird mit dem ab Elegance serienmässigen Honda-Connect-System mit 7-Zoll-Touchscreen abgedeckt. Stichworte: Internet, Echzeit-Verkehrsinformationen, Apps oder Navi mit kostenlosem Update für die nächsten vier Jahre. Die Armada an Assistenzsystemen, welche man dazubestellen oder -schalten kann, umfasst unter anderem City- Notbremsung, Spurhalten, Fernlichtautomatik, Kollisionswarnung, Berganfahrhilfe, Rückfahrkamera oder ein Tempomat, der sich selber an die Limits hält. Das HR-V-Zubehörprogramm umfasst Aero-Teile, Aluräder in verschiedenen Designs, Beleuchtungs-, Chrom-, Robust- Styling- oder Cargopakete genauso wie ein hochwertiges Soundsystem.

Angetrieben wird der HR-V von einem 1,5-Liter grossen 130-PSBenziner oder einem 120-PS-Diesel mit 1,6 Liter Hubraum, welcher beim Normverbrauch knapp die Vierliter-Marke knackt. Beim Benziner sind es 5,6 l/100 km. Beide sind mit einem 6-Gang-Schaltgetriebe gekoppelt, für den Benziner ist optional ein stufenloses CVT-Getriebe zu haben. Ein Basismodell gibt es nicht. Der HR-V startet als sehr gut ausgestatteter Comfort mit Benzinmotor bei 22 500 Franken, der Common-Rail-Turbodiesel ist 2500 Franken teurer. Auf den Allradantrieb müssen wir Alpenländer verzichten. Der ist momentan nur den japanischen und amerikanischen Märkten vorbehalten.

Honda HR-V 1.5i-VTEC Comfort R4-Sauger

Preis ab ab 22'500 Fr
Hubraum 1498 cm3
Leistung 96 kW/130 PS
Drehmoment 155 Nm bei 4600/min
0 bis 100 km/h 10,2 s
Spitze 192 km/h
Getriebe/Antrieb 6-Gang manuell (optional CVT), Vorderrad
Norm-Mix 5,6 l/100 km Benzin
CO₂/Effizienzkat. 130 g/km CO2
Länge/Breite/Höhe 4294/1772/1605 mm
Leergewicht 1241 kg
Ladevolumen 431 bis 1456 l

Effizient: Zwei Vierzylinder mit 120-Dieseloder 130-Benzin-PS (Bild) sorgen im HR-V für guten Vortrieb bei wenig Durst.

Newsletter abonnieren
20 Okt 2015