Abo-Hotline: 031 300 62 65 |
  • Ford Ranger Raptor
    Ein Pick-up für jede Situation!
  • App Store Google Play
  • Jetzt Newsletter abonnieren!
    Sie erhalten wichtige News in kurzer und knackiger Form.
Honda CR-V

ALLE NEUNE

Zahlreiche Detailanpassungen und ein neuer Turbodiesel mit Neunstufen-Automat machen aus dem überarbeiteten Honda CR-V ein viel besseres Auto.

Manchmal überraschen sie ja doch. Eine Modellpflege hatte Honda für das Kompakt- SUV CR-V angekündigt. Da erwartet man kaum mehr als Aufhübschungen an Front und Heck, neue Materialien im Interieur und neue Technikdetails.

Stattdessen stellen sie uns ein Auto für eine Testrunde bereit, das viele kleine Anpassungen im Detail jetzt wahrscheinlich so gut machen, wie es eigentlich von Anfang an geplant war. Wäre Honda nicht vom sogenannten Grossen Östlichen Beben des Jahres 2011 völlig aus seinem Entwicklungszeitplan geworfen worden.

Natürlich wird auch optisch modifiziert. Aber die grossen Schritte wurden in technischer Hinsicht gemacht. Der neue Turbodiesel, eine Variante des bekannten 1,6-Liter mit 120 PS, leistet 160 PS – so viel wie sonst kein Selbstzünder dieser Hubraumstufe. Die Kraftübertragung übernimmt ein ebenfalls neues Neungang-Automatikgetriebe, bei dem Honda für einmal von seinem Prinzip des «Wir entwickeln immer alles selbst!» abweicht und stattdessen eine Getrag-Komponente zukauft.

Beides harmoniert bestens; feine Abstufung und grosse Spreizung des Getriebes kaschieren das kleine Anfahrloch des Motors. Und wenn dem in höheren Gängen die Puste ausgeht, sorgt es mit kaum spürbarem Zurückschalten um ein, zwei Gänge wieder für mehr Drehmoment.

Ein wenig tiefer liegt nun der Schwerpunkt, die Lenkübersetzung wurde um acht Prozent erhöht und weil man im CR-V verhältnismässig tief für solch ein SUV sitzt, spürt man sehr direkt jede Reaktion des Fahrwerks.

Erneuert wurde auch das antiquierte Infotainment-System. Die Hardware sieht aus wie bisher, aber bietet nun Tablet-Funktionalität, Phone-Kopplung für alle Betriebssysteme und Garmin- Navi mit Gratis-Update für fünf Jahre. Hinzu kommt Honda Sensing, das Frontkamera und Radar verknüpft für optimierte Umgebungsbeobachtung. In die eigene Spur einscherende Fahrzeuge werden früh erkannt; Tempomat und Kollisionswarner bereiten sich schon vor. Und agieren sanfter, als wir das von unserem Civic-Dauertester gewohnt sind. Überraschend.

Honda CR-V 1.6 i-DTEC R4-Turbodiesel

Preis ab Preis noch nicht bekannt
Hubraum 1998 cm3
Leistung 175 kW/238 PS
Drehmoment 350 Nm bei 1650–4000/min
Getriebe/Antrieb Sechsstufenautomatik, Vorderrad
0 bis 100 km/h 7,3 s
Spitze 200 km/h
Norm-Mix 7,7 l/100 km
CO₂/Effizienzkat. 178 g/km CO2
Länge/Breite/Höhe 4630/1845/1645 mm
Leergewicht 1680 kg
Ladevolumen 580 bis 1625 l

Auch optisch ist der überarbeitete CR-V nun mehrheitsfähig.

Newsletter abonnieren
27 Apr 2015