Abo-Hotline: 031 300 62 65 |
  • Ford Ranger Raptor
    Ein Pick-up für jede Situation!
  • App Store Google Play
  • Jetzt Newsletter abonnieren!
    Sie erhalten wichtige News in kurzer und knackiger Form.
Peugeot 208 GTi

Ü-30

Mit leichter Verspätung bringt Peugeot eine Jubiläumsversion des 208 GTi auf den Markt. Die fährt vor allem wegen des scharfen Fahrwerks mit Torsen-Differenzial dem Serien-GTi davon – und schaut noch frech aus.

Ideallinie geht anders. Viel zu früh schneidet der Rallye- Testfahrer auf der Rennstrecke die Kurve an – das könnte eng werden! Doch der 208 GTi hält wacker die Spur, hebt nur kurz ein Rädchen. Die Jungs von Peugeot Sport wollen zum Abschluss der Präsentation zeigen, was wirklich mit dem 208 geht. Anlässlich des 30. Geburtstages des legendären 205 GTi wurde sein Urenkel ein wenig feingeschliffen. Das Jubiläumjahr war streng genommen bereits 2014; Peugeot Schweiz bringt den 208 GTi 30th nun mit leichter Verspätung. Halb so wild, wie auch die Tatsache, dass die Jubelversion nur 8 PS und 25 Newtonmeter mehr als der Serien- GTi liefert. Sie bringen immerhin drei Zehntel Zeitgewinn von null auf hundert. Aber viel wichtiger: das um 10 Millimeter tiefergelegte Fahrwerk und die rundum zwei Zentimeter verbreiterte Spur. Noch einen Tick satter als auch schon steht der 208 nun auf der Strasse; die Lenkung agiert direkter, das ESP Theorelässt einen Zacken mehr die Zügel schleifen. Vor allem aber das Torsen-Sperrdifferenzial aus dem RCZ R – der auch das präzise und leichtgängige Getriebe spendiert – macht den Unterschied bei den Kurventempi aus.

Peugeot 208 GTi 30th R4-Turbobenziner

Preis ab 35'990 Fr.
Leistung 158 kW/208 PS
Getriebe/Antrieb 6-Gang manuell, Vorderrad
0 bis 100 km/h 6,5 s
Spitze 230 km/h
Norm-Mix 5,4 l/100 km
CO₂/Effizienzkat. 125 g/km CO2
Länge/Breite/Höhe 3965/1739/1450 mm
Leergewicht 1260 kg
Ladevolumen 285 l

Die 30th-Edition fährt sich einen Tick dynamischer, ist aber kein Schnäppchen.

Newsletter abonnieren
26 Mär 2015