Abo-Hotline: 043 322 60 81 |
  • Ford Mustang Mach-E
    Das komplett neue E-SUV!
  • Jetzt Newsletter abonnieren!
    Sie erhalten wichtige News in kurzer und knackiger Form.
British Car Meeting Mollis 2019

Bunter geht’s nicht

Das British Car Meeting Mollis glänzte 2019 mit einem neuen Rekord: Freunde britischer Automobile kamen bei schönstem Wetter und in Scharen mit geschätzt 1600 bis 1800 (!) Autos nach Mollis.

Bei heissen Sommertemperaturen parkierten am 25. August 2019 rekordverdächtige 1600 bis 1800 britische Old- und Youngtimer und auch einige Neuwagen inklusive Supersportwagen auf dem Flugplatz Mollis. Eine genaue Zahl ist schwer zu schätzen, weil einige Teilnehmer sich auch frühzeitig wieder auf den Weg machten, andere wiederum erst später einfuhren und länger blieben. Die Organisatoren hatten alle Mühe, die Autoflut geordnet zu parkieren, aber schliesslich klappte alles bestens.

Als Geburtstagskinder standen die Marken Alvis und Bentley im Fokus, die beide ihren 100. Geburtstag feierten, was zahlreiche Raritäten ins Glarnerland zog. Eine so grosse Ansammlung von Alvis Graber gibt es wohl so schnell nirgends zu sehen. 

Sehr grosse Spannweite

Die Spannweite der Fahrzeuge war denn auch riesig, denn zahlreiche Vorkriegspreziosen waren genauso zugegen wie seltene Alltagsklassiker, die damals in der Schweiz – etwa im Gegensatz zu Deutschland – als Neuwagen recht beliebt waren. So waren bei uns Vauxhall- und britische Ford-Modelle oder heute fast vergessene Marken wie Sunbeam oder Hillman oft auf der Strasse zu sehen. Natürlich hätte man sich in Mollis mehr davon gewünscht, aber viele Klassiker-Fans scheinen sich dem „Wenn-schon-denn-schon“ verschrieben zu haben und legen sich gleich einen Hochkaräter wie Jaguar E oder einen spassigen Sportwagen von MG, Triumph und Co. zu. Da bleiben die Alltagsautos oder Nutzfahrzeuge – mit Ausnahme vom allgegenwärtigen Landrover – leider etwas auf der Strecke. Ebenfalls störend waren die Neuwagen à la Mini, die man auf einen separaten Parkplatz hätte verweisen dürfen, um den wahren Raritäten den gebührenden Platz freizuhalten.

Trotzdem ist unsere Bildergalerie recht bunt geworden und dürfte den einen oder anderen Leser animieren, sich selber einen Briten zuzulegen. Wir sehen uns dann 2020 wieder auf dem Flugplatz Mollis.

Text: Stefan Fritschi

Newsletter abonnieren
02 Sep 2019