Abo-Hotline: 031 300 62 65 |
  • IAA 2019
    Alle Premieren im Überblick!
  • Jaguar XJ Versteigerung
    Scheunenfund zu ersteigern!
  • App Store Google Play
  • Jetzt Newsletter abonnieren!
    Sie erhalten wichtige News in kurzer und knackiger Form.
Young Driver Challenge

Die Siegesstrasse

Julien Apothéloz freut sich über seinen Podestsieg.
Er ist mit dem Cupra TCR gefahren.
Karen Gaillard hat ihren ersten richtigen Renneinsatz hinter sich.
Sie ist ebenfalls mit dem Cupra TCS gefahren.

Sowohl die aktuelle Teilnehmerin der Young Driver Challenge als auch der letztjährige Gewinner dürfen Erfolgsmomente feiern. Der Beweis, dass das Konzept funktioniert!

Karen Gaillard startete als erste Frau für AutoScout24 und Cupra in einem Rennwagen des Rennstalls Topcar Sport GmbH am Nürburgring bei einem Rennen der TCR-Germany Tourenwagenserie. Damit machte sie den Anfang der drei Finalisten der  Young Driver Challenge 2019 und trat als erste der Top 3 der Challenge gegen die Profis an.

Erste harte Erfahrungen

Die erst gerade 18 Jahre alt gewordene Fribourgerin meisterte die ersten Prüfungen in den freien Trainings und dem Qualifying souverän. «Ich konnte die Strecke rasch kennenlernen und die Tipps umsetzen, die mir das tolle Team mitgegeben hat», so Karen Gaillard nach ihren ersten Runden auf dem Nürburgring. Nach einem unglücklichen Start und dem 17. Rang im ersten Rennen, musste die junge Rennfahrerin bei ihrem zweiten Renneinsatz widrigsten Bedingungen trotzen: Ein Unwetter und heftige Regenfälle verwandelten das Rennen zu einer Rutschpartie und führten schliesslich zu dessen vorzeitigem Abbruch. Durch den späten Wechsel von Slicks auf Regenreifen sicherte sich die 18-jährige Rennpilotin beim zweiten Start einen Platz in den Top 10. Mit dem 9. Platz und Freudentränen in den Augen beendete die Nachwuchsrennfahrerin ihren ersten Einsatz auf der legendären GP-Strecke in der Eifel.

Zwei Konkurrenten starten noch

Für die beiden weiteren Finalisten Mario Anderegg (Wald ZH) und James Bischof (Staad SG) steht die alles entscheidende Feuertaufe noch an. Danach geht es für das Projekt-Team sowie die Coaches Fredy Barth und Nico Müller an die Analyse und Auswertung der Resultate. Wer die Challenge gewinnt, erhält 50'000 Franken Unterstützung von AutoScout24 und Cupra für die weitere Rennfahrkarriere. Das Ergebnis wird im November verkündet.

Der Beweis, dass der Durchbruch möglich ist

Dass die Young Driver Challenge echte Rennfahrer fördern kann, beweis der letztjährige Sieger Julien Apothéloz. Mit der Gewissheit, dass er den Speed draufhat und ihn nur noch nicht siegreich umsetzen konnte, reiste der 18-jährige Gymnasiast zur fünften Veranstaltung der ADAC TCR Germany auf den Nürburgring – dasselbe Rennen, das auch Gaillard absolvierte. Apothéloz schaffte es dank eines sensationellen Starts von Platz elf auf Platz vier und rückte durch den Ausfall eines vorausfahrenden Fahrers auf den dritten Rang vor. So durfte der letztjährige Sieger der Young Driver Challenge einen weiteren Meilenstein erreichen: Die erste Podestplatzierung!

Text: Koray Adigüzel

Newsletter abonnieren
20 Aug 2019