Abo-Hotline: 031 300 62 65 |
  • Jaguar XJ Versteigerung
    Scheunenfund zu ersteigern!
  • App Store Google Play
  • Jetzt Newsletter abonnieren!
    Sie erhalten wichtige News in kurzer und knackiger Form.
Cupra

Bau des Hauptsitzes

Die Expansion der noch jungen Marke Cupra geht weiter: Die spanische Sportmarke bekommt nun eine eigene Unternehmenszentrale in Martorell (ES).

Das neue Mehrzweckgebäude mit Fokus auf Motorsport wird  in unmittelbarer Nachbarschaft der Seat Zentrale in Martorell errichtet. Das bewusst offen und luftig gehaltene Design des neuen Unternehmenssitzes wird sich über 2400 Quadratmeter und zwei Stockwerke erstrecken. Das Bauwerk ist dem Fahrerlager einer Rennstrecke nachempfunden und entsteht auf einem 10'500 Quadratmeter grossen Areal inmitten der Natur. Eine grosse Veranda und eine eindrucksvolle Terrasse sollen ausreichend Platz bieten für die stilvolle Präsentation neuer Fahrzeugmodelle und andere Veranstaltungen im Freien. Künftig wird an dem neuen Firmensitz die operative Zentrale der Vertriebs-, Marketing-, Einkaufs- und Finanzabteilungen ihr Zuhause finden.

Schnell erwachsen geworden

CEO Wayne Griffiths betont die positive Entwicklung, die die Marke seit ihrer Gründung im Jahr 2018 genommen hat: «Die neue Zentrale ist der bisherige Höhepunkt unserer Entwicklung als eigenständige Marke. Unser Ziel ist es, unsere Verkaufszahlen in den nächsten zwei bis vier Jahren zu verdoppeln. Durch eigene Unternehmensräume sind wir in der Lage, unsere Mitarbeiterzahl auf über 100 zu erhöhen, was einem Plus  von rund 50 Prozent entspricht.»

Das neue Gebäude soll bis Ende des Jahres fertiggestellt und im ersten Quartal 2020 bezugsfertig sein. Zusätzlich wird CUPRA eigene Räume in der Casa SEAT im Herzen Barcelonas beziehen, sobald auch dieses neue Mehrzweckgebäude errichtet wurde.

Vertriebsnnetz auch unabhängig von Seat gestalten

Das Vertriebsnetz umfasst eigens vorgesehene Bereiche bei ausgewählten Seat Händlern. Aktuell besitzt die Marke weltweit 222 sogenannter Cupra Corner. Bis Ende des Jahres soll der Ausbau des Netzwerks mit 245 Cornern abgeschlossen sein – somit wäre Cupra bei rund 20 Prozent der Seat Händler vertreten. Unabhängig von den Seat Händlern wird Cupra zudem eigene Flagship-Stores eröffnen. Dazu sucht die Marke aktuell nach geeigneten Flächen in repräsentativen Gegenden von München, Hamburg, Wien und Mexiko-Stadt.

Text: Koray Adigüzel

Newsletter abonnieren
19 Jul 2019