Abo-Hotline: 043 322 60 81 |
Young Driver Challenge

Top Ten haben sich qualifiziert

40 Renntalente haben sich in der ersten Phase der Young Driver Challenge durchgesetzt. In der zweiten Phase sind sie bei den nationalen Ausscheidungen in Wohlen gegeneinander angetreten. Die Rennkarts liefen heiss, das Adrenalin floss und die Top Ten stehen nun fest.

Die Motivation war spürbar gross, die Talente heiss. Unter den Augen der AutoScout24-Markenbotschafter Nico Müller und Fredy Barth, welcher auch als Cupra-Botschafter fungiert, preschten die «Youngsters» in den Rennkarts von Spirit Karting mit bis zu 100 km/h über den Asphalt und lieferten sich spannende Zweikämpfe, schnelle Runden und versprühten viel Rennsportspirit. Dass es im Motorsport mehr braucht als schnelle Runden, lernten die Jungsportler direkt vor Ort, als sie sich in Interviews den Fragen der Juroren stellen mussten. Wer zudem seine Leistung über den Tag steigerte und die Ratschläge der Coaches am besten umsetzte, konnte punkten. Somit wurden auch Talente berücksichtigt, die noch über keine Erfahrung im Motorsport verfügten.

In die nächste Runde gekommen

Die folgenden zehn Talente sind ihrem Traum einen grossen Schritt näher gekommen und haben sich einen Startplatz für die Top-3-Selektion anlässlich des Cupra-Race-Day am 24. Juni 2019 in Anneau du Rhin (F) gesichert:

  • Julien Delacretaz, Forel-Lavaux (VD)
  • Karen Gaillard, Riaz (FR)
  • Leonardo Rossello, Lugano (TI)
  • Maxime Reol, Nyon (VD)
  • Mario Anderegg, Wald (ZH)
  • James Bischof, Staad (SG)
  • Nicolas Raeber, Oberlunkhofen (AG)
  • Damian Hamilton, Birr (AG)
  • Kilian Streit, Schüpfen (BE)
  • Fabio D‘Apuleo, Windisch (AG)

Wer am an diesem Tag brilliert und die Top 3 erreicht, auf den wartet das grosse Highlight der Challenge: Die Teilnahme an einem Rennen der ADAC TCR Germany Tourenwagenserie am Nürburg-, Sachsen- oder Hockenheimring (D). «Young Driver 2019» wird jenes Talent, das nebst dem fahrerischen Können auch die unbedingte Passion und Bereitschaft für den Rennsport mitbringt. Als Hauptgewinn winkt eine finanzielle und beratende Unterstützung von AutoScout24 und Cupra im Wert von rund 50‘000 Franken für ein weiteres Rennfahr-Engagement.

Die nächsten Termine

  • CUPRA Race Day, 24. Juni 2019, Anneau du Rhin (F)
  • Testtag / Erwerb Rennlizenz, 09. bis 10. Juli 2019, Dijon-Prenois (F)
  • Teilnahme an einem Rennen der ADAC TCR Germany
    • 16. – 18. August 2019: Nürburgring (D)
    • 13. – 15. September 2019: Hockenheimring (D)
    • 27. – 29. September 2019: Sachsenring (D)
  • Offizielle Preisverkündung, Anfang November

Text: Koray Adigüzel

Newsletter abonnieren
28 Mai 2019