Abo-Hotline: 031 300 62 65 |
  • IAA 2019
    Alle Premieren im Überblick!
  • Jaguar XJ Versteigerung
    Scheunenfund zu ersteigern!
  • App Store Google Play
  • Jetzt Newsletter abonnieren!
    Sie erhalten wichtige News in kurzer und knackiger Form.
Swiss Classic World 2019

Besucherrekord in Luzern

Am Sonntagabend, 26. Mai 2019, schloss die Swiss Classic World 2019 in Luzern ihre Pforten mit einem neuen Besucherrekord. In der sechsjährigen Geschichte haben noch nie 13‘300 Personen die zweitägige Messe für Oldtimer, Youngtimer und alles Drumherum besucht. Das stimmt zuversichtlich.

Die SCW hat sich in den vergangenen Jahren zu einer festen Grösse im Kalender der Oldtimerveranstaltungen im deutschsprachigen Raum entwickelt. Bei der sechsten Austragung präsentierten sich dem interessierten Publikum in der Messe Allmend über 200 nationale und internationale Aussteller, über 700 Fahrzeuge sowie ein vielfältiges und attraktives Angebot an Sonderschauen, Oldtimer-Clubs, Teile, Automobilia, Modellautos und Zubehör. Ein Zugpferd war sicher die Auktion der Oldtimergalerie Toffen, die am Samstagnachmittag über die Bühne ging und durchaus erfreuliche Ergebnisse erzielte. Ein besonderes Highlight war auch das Original Motodrom von 1928 – die älteste reisende Steilwand der Welt, die für Nervenkitzel sorgte. Und nicht zuletzt gab es auch dieses Jahr wieder einen privaten Marktplatz für alle, die ihren Oldtimer zum Verkauf anbieten wollten.

Schlechtes Wetter, viele Besucher

Weil die Wetterprognosen schlecht waren und es tatsächlich öfters regnete, entschieden sich wohl viele Besucher zugunsten der Oldtimermesse und verschoben die geplante Wanderung oder Velo-Rundfahrt. Mit 13‘300 Eintritten verzeichnete die Swiss Classic World gar einen Besucherrekord, denn im vergangenen Jahr zählte die Messe nur 12‘000 Besucher. 

Das Gebotene konnte sich einmal mehr sehen lassen. Die Bandbreite an angebotenen Fahrzeugen war sehr breit gefächert. Im Gespräch mit der auto-illustrierte zeigten sich die Aussteller recht zufrieden, weil mit der Mitten im Herz der Schweiz liegenden Messe sehr viele potenzielle Kundinnen und Kunden angesprochen werden konnten, die möglicherweise eines Tages einen Oldtimer kaufen.

Zufrieden waren auch zahlreiche Damen, die sich im Rahmen der Aktion „Women love Cars“ mit Unterstützung der auto-illustrierte selber hinter das Lenkrad eines Oldtimers setzen konnten. Es dürfte wohl für viele Frauen das erste, aber bestimmt nicht das letzte Mal am Steuer eines Oldies gewesen sein. Bekanntlich springt der Oldtimer-Virus schnell über und bleibt haften …

Swiss Classic Awards 

Am Samstagabend zum zweiten Mal die Swiss Classic Awards verliehen. Die Auszeichnungen würdigen die Leistungen von Personen, Institutionen oder Vereinen, die sich in besonderem Masse für die Förderung und Anerkennung der historischen Fahrzeuge als rollendes Kulturgut verdient gemacht haben: Fredy Lienhard, Inhaber der Firma Lista und des Autobaus Romanshorn bekam für seine Verdienste den «Swiss Classic Lifetime Award» zugesprochen. Die Auszeichnung in der Kategorie „Innovation“ ging an Toni Bolzli, der den Techniktag für Frauen ins Leben gerufen hat. Mit dem „Rookie“-Award wurde die Young Raiders Challenge der Organisation Raid von H. A. Bichsel ausgezeichnet, und die Auszeichnung in der Kategorie „Door Opener“ gewann „Oldtimer an der Museumsnacht“. 

Die nächste Swiss Classic World in der Messe Luzern findet am 23. und 24. Mai 2020 statt. Weitere Informationen unter www.swissclassicworld.ch.  

Text: Stefan Fritschi

Newsletter abonnieren
28 Mai 2019