Abo-Hotline: 031 300 62 65 |
  • SWISS SIMRACING SERIES 2019
    Das Finale im Video!
  • Aston Martin DBS Superleggera Volante
    Offener Supersportler der Superlative!
  • App Store Google Play
  • Jetzt Newsletter abonnieren!
    Sie erhalten wichtige News in kurzer und knackiger Form.
McLaren GT

Der Gamechanger

McLaren hat ein komplett neues Modell enthüllt. Der GT eignet sich als erstes Modell für Langstrecken und bietet erhöhte Alltagstauglichkeit – aber gleichzeitig Supersportwagen-Performance.

Ob McLaren den Mund nicht ein kleines bisschen zu voll nimmt? Gemäss Pressemitteilung verfügt er über die Fähigkeit zum «Durchqueren von Kontinenten». An Schub mangelt es jedenfalls nicht: Der bekannte 4,0-Liter V8-Biturbo von McLaren leistet im GT 620 PS und generiert 630 Nm. Genug Kraft, um aus dem Stand in 3,2 Sekunden auf Tempo 100 zu preschen oder in 9 Sekunden die 200er-Marke zu knacken. Die Spitze liegt bei 326 km/h und aus Tempo 100 steht der GT in nur 32 Metern. Wie bei McLaren üblich, sorgt ein Kohlefaser-Monocoque für klassenbestes Leergewicht (1530 Kilo ohne Fahrer, aber mit Flüssigkeiten) sowie die notwendige Steifigkeit ohne aufwendige Verstrebungen. Und die Frage ist: Was kann dieser McLaren besser als die Supersportler?

Der raffinierteste McLaren aller Zeiten

Die Antwort ist: Reise. Komfortabel reisen. Klar, auch mit den anderen Modellen kann man einigermassen zahm unterwegs sein, doch man spürt dennoch immer, dass sie durchaus auch für einen Ritt auf der Rennstrecke zu haben sind. Der GT kann dafür wegstecken. Hinter die Heckklappe, die optional sogar elektrisch betätigt werden kann (adé, Leichtbau), passt 420 Liter Gepäck. Das reicht für Skier oder Golftaschen, verspricht McLaren. Unter die vordere Klappe passen weitere 150 Liter. Bleibt nur zu hoffen, dass sich der hintere Kofferraum, der direkt über dem Motor liegt, im Betrieb nicht zu stark aufheizt.

Wie es sich für einen Grand Tourer gehört, war die Verfeinerung des Ambientes von Anfang an eine Priorität für den neuen McLaren GT. Spezielle Motorlager, die nur halb so steif sind wie die des McLaren 600LT, der auf die Rennstrecke ausgerichtet ist, tragen dazu bei, die Chassisgeräusche zu minimieren. Niederfrequente Geräusche, die von der Karbonfaserstruktur kommen, werden reduziert und nicht wie im McLaren Senna in das Cockpit übertragen. Im Komfortmodus ist der neue McLaren GT der raffinierteste McLaren aller Zeiten, verspricht der Hersteller. Er bietet so viel Komfort und so wenig unerwünschte Geräusche wie kein anderes Modell.

Edle Materialien und Handwerkskunst

Technologie und moderne Handwerkskunst stehen beim neuen McLaren GT gleichermassen im Vordergrund. Hochwertige Materialien werden durch Features wie das bisher anspruchsvollste McLaren-Infotainmentsystem mit Echtzeit-Verkehrsinformation und Smartphone-Anbindung ergänzt. Eine verborgene Ambientebeleuchtung und die Option einer elektrochromen Glasscheibe mit Verdunkelung oder Aufhellung auf Knopfdruck. Gefräste und veredelte Aluminiumschalter und Bedienelemente - einschliesslich der am Lenkrad montierten Schaltwippen - stehen im Kontrast zu den glänzend schwarzen Blenden im Bereich des Infotainmentbildschirm, Fensterheber, Schaltkonsole und Lüftungsgehäuse. Ein 12-Lautsprecher-Premium-Audiosystem von Bowers & Wilkins mit Karbonfaser-Subwoofer-Basslautsprecher und Mittelton-Lautsprechern aus Kevlar ist ebenfalls erhältlich. Ausserdem erstmals in einem Serienauto erhältlich: Kaschmir als Innenraummaterial, allerdings erst gegen Ende 2019.

Ende Jahr findet auch die Markteinführung statt, bestellbar ist der neue GT aber ab sofort. Der Basispreis für die Schweiz beträgt 187'000 € inklusive Steuern und Zollgebühren. AMG GT, Aston Martin DB11 und Bentley Continental GT müssen sich wohl warm anziehen!

Text: Koray Adigüzel

Newsletter abonnieren
15 Mai 2019