Abo-Hotline: 031 300 62 65 |
  • SWISS SIMRACING SERIES 2019
    Das Finale im Video!
  • Aston Martin DBS Superleggera Volante
    Offener Supersportler der Superlative!
  • App Store Google Play
  • Jetzt Newsletter abonnieren!
    Sie erhalten wichtige News in kurzer und knackiger Form.
Aston Martin Vantage AMR

Wie aus dem Bilderbuch

Aston Martin macht aus dem Vantage AMR mit 7-Gang-Handschaltung einen hochemotionalen Sportwagen! Die Sache hat aber einen Haken.

Die Briten machen keine halben Sachen. Beim Vantage AMR dreht sich alles um die Kraftübertragung, denn der 510 PS starke V8-Biturbo ist unverändert aus dem Standard-Vantage übernommen. Umso spezieller ist dafür die 7-Gang-Handschaltung. Sie ist nämlich im Dog-Leg-Layout angeordnet, das heisst, der erste Gang befindet sich unten links, abgesondert von den übrigen sechs Gängen. Diese sind ganz klassisch H-förmig angeordnet, um möglichst schnell durch die Gassen schalten zu können. Des Weiteren verfügt der Zweisitzer über eine automatische Zwischengasfunktion sowie die Möglichkeit, bei Vollgas hochzuschalten! Im Übrigen sparen die Handschaltung sowie die exklusiv für den AMR serienmässige Karbon-Keramik-Bremse 95 Kilo an Gewicht ein.

Limitiertes Sondermodell

Der Haken am Spass ist nicht nur der Preis, der ab 184'995 € beträgt und somit erheblich teurer als das Standardmodell ist. Die Briten beschränken die AMR-Variante auf 200 Einheiten weltweit, davon werden 59 als «Vantage 59» anlässlich des 60sten Jahrestags des Triumphs von Aston Martin bei den 24 Stunden von Le Mans im Jahr 1959 (mit dem DBR1) als Sonderedition hergestellt (ab 209'995 €). Der AMR wird im letzten Quartal 2019 ausgeliefert. Die gute Nachricht trotz Haken ist: Ab 2020 wird der normale Vantage ebenfalls als Handschalter angeboten werden, jedoch ohne die Anschärfung des Aston Martin Racing Teams.

Text: Koray Adigüzel

Newsletter abonnieren
06 Mai 2019