Abo-Hotline: 031 300 62 65 |
  • auto-illustrierte Fahrtraining
    Mit Profis auf der Rennstrecke!
  • Seat Leon Cupra R ST
    Limitierter Sportkombi!
  • App Store Google Play
  • Jetzt Newsletter abonnieren!
    Sie erhalten wichtige News in kurzer und knackiger Form.
Renault Clio

Elektrifizierung hält Einzug

Im neuen Renault Clio wird ab 2020 ein elektrifizierter Antrieb angeboten. Doch das ist nicht die einzige grosse Neuerung des französischen Kleinwagens!

Optisch ist der komplett neue Clio keine allzu grosse Weiterentwicklung, doch unter dem Blech hat sich viel getan. Ein längerer Radstand sorgt für einen geräumigeren Innenraum, der Kofferraum fasst sogar rekordverdächtige 391 Liter. Im Gegensatz zum allgemeinen Trend wurde der kleine Franzose nicht grösser, sondern sogar 14 Millimeter kürzer. Im Cockpit fallen vor allem der vertikale, zentrale Touchscreen auf, der 9,3 Zoll misst. Auch die Instrumente wurde digitalisiert, während die GT-Line wegfällt und stattdessen durch eine R.S.-Line ersetzt wurde. Sie bietet eine sportlichere Optik und sportlichere Sitze zusammen mit einer Tieferlegung. Auf der anderen Seite ist nun erstmals auch für den Clio die noble Ausstattungslinie Initiale Paris verfügbar.

Viel Hightech im kleinen Auto

Unter der Haube verbaut Renault drei Benziner mit einer Leistung zwischen 75 und 130 PS sowie zwei Diesel mit einer Leistung zwischen 85 und 115 PS. Als Highlight wird ab kommenden Jahr ein Mild-Hybrid-Antrieb präsentiert, der einen 1,6-Liter-Turbobenziner mit einer Batterie kombiniert. Durch Rekuperation und Schubbetrieb wird Strom generiert, der wiederum Nebenaggregate speist. Leistungsangaben für die Hybrid-Variante sind noch ausstehend. Die Hybridisierung ist dadurch ermöglicht worden, weil der Clio auf einer komplett neuen Plattform basiert.

Punkto Assistenztechnik fährt der Clio ebenfalls gross auf. Abstandstempomat mit Stauassistent, Parkassistent, Tot-Winkel-Warner, Verkehrszeichenerkennung und natürlich Notbremsassistent sind teils serienmässig, teils optional an Bord.

Text: Koray Adigüzel

Newsletter abonnieren
04 Mär 2019