Abo-Hotline: 031 300 62 65 |
  • IAA 2019
    Alle Premieren im Überblick!
  • Jaguar XJ Versteigerung
    Scheunenfund zu ersteigern!
  • App Store Google Play
  • Jetzt Newsletter abonnieren!
    Sie erhalten wichtige News in kurzer und knackiger Form.
Car of the Year 2019

Jaguar I-Pace elektrisiert die Jury!

Jaguar-Designdirektor Ian Callum mit der Trophäe vor dem I-Pace.
Callum nimmt von «Car of the Year»-Präsident Frank Janssen den Preis entgegen.

Der Jaguar I-Pace gewinnt den prestigeträchtigen Award «Car of the Year 2019». Doch es war ein äusserst knappes Kopf-an-Kopf-Rennen!

Alljährlich findet zum Auftakt des Genfer Salons die Verleihung des «Car of the Year»-Awards mit sieben Finalisten statt. Diese neutrale Preisverleihung wird durch 60 Journalisten aus 23 europäischen Ländern durchgeführt. Jedes Land kann dabei unterschiedlich viele Punkte abgeben, je nach dem, wieviele Jury-Mitglieder vertreten sind. Folgende sieben Modelle standen dieses Jahr zur Wahl:

  • Alpine A110
  • Citroen C5 Aircross
  • Ford Focus
  • Kia Ceed
  • Mercedes-Benz A-Klasse
  • Peugeot 508
  • Jaguar I-Pace

Das Duell

Im Verlauf der Punktevergabe war zuerst die Alpine ziemlich lange ganz vorne. Der Jaguar I-Pace, der Citroen C5 Aircross sowie der Kia Ceed waren die ganze Zeit ziemlich dicht dahinter. In der Mitte kam schliesslich plötzlich die Wende, als Italien überdeutlich für den Kia Ceed votete und der Koreaner die Führung übernahm. Die Alpine konnte anschliessend wieder aufholen, allerdings kam der Jaguar I-Pace dank sehr vielen Punkten aus Grossbritannien wieder zurück ins Rennen.

Was es in der Geschichte des Awards noch nie gab, ist Gleichstand am Ende: Nach der Ermittlung der Punktzahl standen die Alpine A110 und der Jaguar I-Pace mit jeweils 250 Punkten da! Besonders überraschend ist dabei, dass diese völlig gegensätzlichen Fahrzeugkonzepte beide die meisten Punkte holten. Da es aber nur einen Gewinner geben kann, wurde am Ende ein Stichverfahren durchgeführt. Matchentscheidend dabei war, wieviele Journalisten dem jeweiligen Modell am meisten Punkte verteilten. In diesem Verfahren siegte der Jaguar I-Pace – immernoch ziemlich knapp – mit 18:16 Punkten.

Ein Zeichen für die Zukunft

Nebst des erstmaligen Gleichstands ist es überdies eine Premiere, dass ein Elektroauto «Car of the Year» geworden ist. Überdies ist es auch das erste Mal, dass ein Jaguar diese Auszeichnung gewinnt. Jaguar-Designdirektor Ian Callum (Foto), der die Trophäe entgegen nehmen durfte, sagte dazu, dass dies die Zukunft sei, in welche sich die Autoindustrie bewege und dass diese Preisvergabe ein starkes Zeichen setze.

Text: Koray Adigüzel

Newsletter abonnieren
04 Mär 2019