Abo-Hotline: 031 300 62 65 |
  • IAA 2019
    Alle Premieren im Überblick!
  • Jaguar XJ Versteigerung
    Scheunenfund zu ersteigern!
  • App Store Google Play
  • Jetzt Newsletter abonnieren!
    Sie erhalten wichtige News in kurzer und knackiger Form.
Swiss Classic World

Quo vadis Classic Cars?

In Safenwil finden am Donnerstag, 24. Januar im Rahmen des Zyklus «Quo vadis Classic Cars» ein Info-Abend mit hochkarätigen Referenten statt.

Im Zentrum steht die Frage, wie kommende Generationen mit historischen Fahrzeugen umgehen werden.

Folgende Themen werden dabei präsentiert und diskutiert:

 - Werden sich weiterhin Enthusiasten für historische Fahrzeuge heranbilden, die sich mit dem «Kulturgut Automobil/Motorrad» identifizieren, die historische Fahrzeuge auch bewahren und fahren wollen?

 - Wie wird sich die kommende Generation organisieren, wo liegen ihre Interessen, was plant die nächste Generation von Herstellern, Designern, Unternehmern? Was heisst das für die heutigen Sammler (und deren nächste Generation), die Verbände, Clubs und Vereine rund um das Thema: Quo vadis Classic Cars?

 - Was können wir heute schon dazu beitragen, dass das rollende Kulturerbe nicht von unseren Strassen verschwindet? 

Die Referenten:

 - Lorenz Frey, Emil Frey Gruppe Zürich

 - Anton Piëch, Piëch Automotive, Zürich

 - Paolo und Ercole Spada, Spadaconcept s.r.l., Turin

 - Urs P. Ramseier, Swiss Car Register, Safenwil

Für den Event ist eine Anmeldung obligatorisch und kostenpflichtig. In den 40 Franken sind dafür auch der Eintritt ins Museum sowie ein Buffet inklusive.

Text: Koray Adigüzel

Newsletter abonnieren
24 Jan 2019