Abo-Hotline: 031 300 62 65 |
  • Porsche 911
    Die Legende lebt weiter!
  • App Store Google Play
  • Jetzt Newsletter abonnieren!
    Sie erhalten wichtige News in kurzer und knackiger Form.
Volvo 360c

Den Luftraum erobern

Die Studie 360c ist nicht fürs Selberfahren konzipiert.
Das Vehikel soll autonom fahren und fliegen können.
Neuartige Antriebe ermöglichen ein grundlegend differenziertes Design.
Der Innenraum wird den unterschiedlichen Bedürfnissen gerecht.
Das Reisegefährt als Lebensraum, das ist die zentrale Botschaft.

Mit der elektrischen Konzeptstudie präsentiert Volvo einen ganzheitlichen Denkanstoss des autonomen Reisens von übermorgen.

Eine Welt, in der kürzere Strecken ohne Flugzeuge absolviert werden? Ohne Sicherheitskontrollen, Warteschlangen und laute, überfüllte Flieger? Stattdessen ist man in einem Privatabteil wie in der ersten Klasse unterwegs und wird zuhause abgeholt und direkt zum Ziel gebracht. Diese Vision des autonomen Reisens hat Volvo mit dem 360c-Konzept vorgestellt – einer ganzheitlichen Sicht auf das autonome, elektrische, vernetzte und sichere Reisen der Zukunft. Den Ausgangspunkt des 360c Konzepts bilden vollautonome, vollelektrische Fahrzeuge, die keinen menschlichen Fahrer erfordern. Das Konzept nutzt die Designfreiheit, die durch den Wegfall des Lenkrads und des Verbrennungsmotors entsteht. Dadurch lässt sich die traditionelle Sitzanordnung durch zwei oder drei Reihen ersetzen.

Innenraum für verschiedene Tätigkeiten

Mit dem 360c Konzept werden vier Einsatzmöglichkeiten für autonome Fahrzeuge präsentiert: eine Schlafumgebung, ein mobiles Büro, ein Wohnzimmer sowie ein Unterhaltungsraum. Sie definieren die Art und Weise neu, wie Menschen künftig reisen. Ausserdem wird ein globaler Standard für die sichere Kommunikation zwischen autonomen Fahrzeugen und allen anderen Verkehrsteilnehmern vorgeschlagen.

In die Lüfte steigen

Das Konzept 360c könnte sich zum lukrativen Konkurrenten für Kurzstreckenflüge entwickeln. Insbesondere kürzere Strecken, bei denen Start- und Zielort nur rund 300 Kilometer auseinander liegen, eignen sich für alternative Verkehrsmittel. Allerdings gehen die Schweden nicht ansatzweise auf das technische Problem ein, wie ein Auto mit Elektromotoren, jedoch ohne Rotoren abheben soll. 

Neben der Erschliessung neuer Kundengruppen hat das Volvo 360c Konzept Auswirkungen auf die Zukunft des Reisens, die Stadtplanung, die Infrastruktur und den ökologischen Fussabdruck der modernen Gesellschaft. Es geht nicht nur um das Reisen an sich, sondern auch darum, wie man mit Freunden oder Familie interagieren und unterwegs die gewonnene Zeit nutzen kann, sagt Volvo. Das gewagte Konzept ist ein erster, aber bewusster Schritt hin zu einer breiten Diskussion über das Potenzial autonomer Fahrtechnik, die die Gesellschaft in vielerlei Hinsicht grundlegend verändern wird.

Text: Koray Adigüzel

Newsletter abonnieren
17 Sep 2018