Abo-Hotline: 031 300 62 65 |
  • Porsche 911
    Die Legende lebt weiter!
  • App Store Google Play
  • Jetzt Newsletter abonnieren!
    Sie erhalten wichtige News in kurzer und knackiger Form.
Opel GT X Experimental

Das neue Opel Markengesicht

Die SUV-Coupé-Studie gibt einen Ausblick auf die nahe Zukunft von Opel.

Die kleine Opel GT Sportstudie aus dem Jahr 2016 müssen wir wohl leider vergessen. Stattdessen zeigt jetzt das GT X Experimental SUV, wie die Zukunft der Marke aussehen wird. Besonders prägend soll die horizontale Front namens «Opel-Vizor» sein. Das Designelement umrahmt Hightech- und Markenfeatures wie den LED-Blitz, der in verschiedenen Farben über den Betriebszustand des Fahrzeugs informiert, die LED-Matrix-Scheinwerfer, das Tagfahrlicht sowie die Kameras und Sensoren, die für Assistenzsysteme und autonome Fahrfunktionen auf Level drei benötigt werden. Sie alle liegen unter dunkel getöntem Plexiglas.

Ansonsten legen die Rüsselsheimer Wert auf absolut cleanes Design. Keine Türgriffe, Kameras anstelle von Aussenspiegeln sowie möglicht wenig Fugen. So teilen sich beispielsweise Fondtüren und Kofferraumdeckel denselben Abschluss. Die Türen öffnen ausserdem gegenläufig, so dass ein grosszügiger Platz zum Einsteigen entsteht.

Aufgeräumtes Interieur

Der Innenraum präsentiert sich so leer und aufgeräumt, wie es nur geht. Das Cockpit wird von einem grossen Bildschirm dominiert, das «Pure Panel». Es vereint Fahrer-Infodisplay sowie Infotainment. Ansonsten ist, abgesehen von Lenkrad und Pedalerie, kaum etwas zu sehen, was auch daran liegt, dass die Lüftungsdüsen sich hinter dem Panel verstecken. Bedient wird alles über den Touchscreen, Ablageflächen exisieren nicht. Undenkbar für die Serie, aber im komplett weiss gehaltenen Concpet Car wirkt es halt schön.

Elektrischer Antrieb ist gesetzt

Etwas anderes als einen elektrischen Antrieb ist heutzutage bei einer Studie kaum zu erwarten. Details gibt Opel indes nicht preis, ausser, dass eine 50-kWh-Lithium-Ionen-Batterie der «nächsten Generation» verbaut ist. Designelemente der Studie sowie die autonomen Fahrfunktionen auf Level drei sollen in den kommenden Serienmodellen ab 2020 Einzug halten.

Text: Koray Adigüzel

Bilder: Opel

Newsletter abonnieren
22 Aug 2018