Abo-Hotline: 043 322 60 81 |
KW Automotive

Fahrwerke für alle Ansprüche

Der Fahrwerkhersteller KW Automotive präsentiert auf dem Autosalon in Genf zahlreiche Fahrwerkneuheiten für die Strasse und den Rennsport.

Mit seinen Drei-Wege-Hochleistungsdämpfern ist das KW Variante 4 Gewindefahrwerk für den Audi RS6 Avant das ideale Performance-Upgrade. Das neue Fahrwerk vereint die Vorteile einer für den Motorsport entwickelten Dämpfertechnik mit einem deutlichen Plus an Kurvenstabilität, Rollneigung und Abrollkomfort. Neben einer stufenlosen Tieferlegung verleiht das Gewindefahrwerk mit seiner separaten 3-Wege-Dämpferkrafteinstellung ein noch präziseres Einlenkverhalten. Die Variante 4 erscheint in Kürze für weitere Fahrzeuge im Sportwagen- und Supersportwagensegment.
 
Moderne Fahrwerke für die Oldies
 
Für eine Vielzahl an Oldtimern und Youngtimern bietet KW diverse Fahrwerke. Neben Fahrwerken für den historischen Motorsport umfasst das Angebot je nach klassischem Automobil auch Clubsport-Anwendungen für regelmässige Trackdays  sowie Fahrwerke für die Strasse.
 
Tieferlegungen für SUVs
Auch im Aftermarket besteht eine erhöhte Nachfrage an Zubehör für SUVs. Neben Dämpfern, höheneinstellbaren Federsätzen bietet KW immer mehr Gewindefahrwerke für Geländewagen und SUVs an. Beispielsweise präsentiert der Fahrwerkhersteller sein adaptives DDC plug&play Gewindefahrwerk für den Seat Ateca in Genf, Gewindefedern für den Audi SQ5 und weitere SUVs.
 
Vorstellung neuer Fahrwerke für den Motorsport
 
Die KW Competition Rennsportdämpfer und Fahrwerke sind in zahlreichen Varianten erhältlich und werden im offiziellen Kundenmotorsport eingesetzt. In Genf zeigt KW seine Dämpfer für das GT4- und TCR-Reglement und den KW Competition TTRSPW4A TwinTube-Dämpfer. Mit seiner präzisen 4-fach Dämpfereinstellung mit jeweils 18 Klicks für Lowspeed- und Highspeedkräfte der Druckstufen- sowie der Zugstufendämpfung eignet sich der Dämpfer durch seine baulagenunabhängige Verwendungsmöglichkeit für jegliche Art von nicht radführenden Achskonstruktionen wie Doppeldreieckslenker- oder Pushrod-Aufhängungen für GT3-, LMP- und Formel-Fahrzeuge.
 
Adaptive Gewindefahrwerke
 
Adaptive Dämpfungssysteme und Gewindefahrwerke spielen auch im Aftermarket eine immer grössere Rolle.Diese Fahrwerke sind mit den verschiedensten Regelsystemen der Automobilindustrie kompatibel. Der grosse Vorteil: Wie in der Serie liest das adaptive Gewindefahrwerke die Seriensensoren aus und passt sich innerhalb von Hundertstelsekunden auf die jeweilige Fahrsituation an. Zusätzlich kann der Fahrer weiterhin über den Serienschalter aus dem Cockpit zwischen den Fahrmodi wechseln und so das Fahrwerk aktiv beeinflussen. Sollte es für Fahrzeuge ab Werk keine elektronischen Dämpfer geben, bietet KW mit seinem DDC ECU Gewindefahrwerk die Möglichkeit ein adaptives Gewindefahrwerk samt optionaler Steuerung per Smartphone-App nachzurüsten.
 
Text: Koray Adigüzel
 
Bilder: KW Automotive
Newsletter abonnieren
07 Feb 2018