Abo-Hotline: 031 300 62 65 |
  • IAA 2019
    Alle Premieren im Überblick!
  • Jaguar XJ Versteigerung
    Scheunenfund zu ersteigern!
  • App Store Google Play
  • Jetzt Newsletter abonnieren!
    Sie erhalten wichtige News in kurzer und knackiger Form.
Lynk & Co

Europäischer Rollout

Lynk & Co, die Tochterfirma von Volvo, bereitet die Rollout-Pläne für Europa und die Schweiz vor. Gebaut werden die Autos im Volvo-Werk.

Volvo wird in seinem Automobilwerk im belgischen Gent ab Ende 2019 Fahrzeuge für die neue Automobilmarke Lynk & Co produzieren. Damit beginnen die beiden Unternehmen eine engere Zusammenarbeit, nachdem Volvo im vergangenen Jahr einen Anteil von 30 Prozent an Lynk & Co erworben hatte. Die neue Volumenmarke der Zhejiang Geely Holding, dem Eigentümer von Volvo Cars, wurde 2015 eingeführt.

Dort, wo die Kunden sind

Lynk & Co setzt den Fokus auf Pop-Up-Stores. Man will dort sein, wo auch die potentiellen Kunden sind, also an Festivals, Events, etc. Man möchte junge, urbane Leute ansprechen, weshalb Lynk & Co sich nur in den europäischen Hauptstädten einen richtigen Showroom eröffnen wird. Ausnahme ist die Schweiz, wo in Zürich Ende 2021 ein Showroom eröffnet wird.

Abos und richtiger Kauf

Grundsätzlich möchte man Abos verkaufen, um den Kunden in einem massgeschneiderten Angebot verschiedene Autos zur Verfügung zu stellen. Eine Flatrate, wie man sie von Handy-Verträgen her kennt. Wer aber explizit ein Modell kaufen will, kann das tun. Zu welchen Preisen Lynk & Co in die Schweiz kommt, ist jedoch noch nicht bekannt.

Text: Koray Adigüzel

Newsletter abonnieren
29 Mär 2018