Abo-Hotline: 031 300 62 65 |
  • Ford Ranger Raptor
    Ein Pick-up für jede Situation!
  • App Store Google Play
  • Jetzt Newsletter abonnieren!
    Sie erhalten wichtige News in kurzer und knackiger Form.
Porsche 911 GT3 RS

Extrem-Elfer nachgeschärft

Einer der schärfsten Elfer überhaupt, der GT3 RS, bekommt ein Facelift. Sein wichtigstes Argument bleibt: Der Hochdrehzahl-Sauger!

Erst mal ruhig ausatmen. Der GT3 RS darf weiterhin drehen und kreischen. Sein 4,0-Liter Boxertriebwerk wurde sogar leicht geschärft und leistet nun 520 PS, 20 mehr als bisher. Eine überarbeitete Aerodynamik, eine neu kalibrierte Hinterachslenkung sowie eine härtere Fahrwerksabstimmung sorgen für eine noch extremere Leistung und Haftung des Supersportlers. Nach wie vor bleibt die Handschaltung allerdings draussen. Ein 7-Gang Doppelkupplungsgetriebe managt den Kraftfluss des Flügelmonsters. Technisch zwar perfekt, aber doch nicht so puristisch wie eine (langsamere) Handschaltung. Innert 3,2 Sekunden katapultiert sich der Elfer auf 100 km/h und schafft bis zu 312 Stundenkilometer.

Leichtbau dominiert

Viele Komponenten bestehen aus besonders leichten Materialien wie Magnesium oder Karbon. Optional kann auch ein Überrollbügel geordert werden, der zwar etwas Mehrgewicht mit sich bringt, dafür die Steifigkeit stark erhöht. In der leichtesten Konfiguration wiegt der Zweiplätzer 1430 Kilo. Türschlaufen statt Griffe, extra dünne Scheiben und der Wegfall von Dämmmaterial tragen ihren Teil dazu bei. Ganz ohne Komfort ist der Renner dann nicht. Im Grundpreis von 258'200 Franken sind DAB-Radio, Rückfahrkamera, Tempomat sowie dynamische LED-Scheinwerfer inklusive.

Text: Koray Adigüzel

Newsletter abonnieren
22 Feb 2018