Abo-Hotline: 031 300 62 65 |
  • SWISS SIMRACING SERIES 2019
    Das Finale im Video!
  • Aston Martin DBS Superleggera Volante
    Offener Supersportler der Superlative!
  • App Store Google Play
  • Jetzt Newsletter abonnieren!
    Sie erhalten wichtige News in kurzer und knackiger Form.
Mercedes-Maybach S-Klasse

Mehr Differenzierung

Die Maybach-Variante der Mecedes S-Klasse bekommt ebenfalls ein Facelift. Neue Lackierungen sowie mehr Komfort zählen zu den wesentlichen Neuerungen.

Radstand und Länge des 5,46 Meter langen Mercedes-Maybach übertreffen die S-Klasse Langversion um jeweils 20 Zentimeter. Das Mehr an Länge kommt damit voll und ganz den Fond-Passagieren zugute. Maybach-Käufer können zwischen einem V8 und einem V12 wählen, beide Motoren verfügen über Biturbo-Aufladung. Der Vierliter-V8 im Mercedes-Maybach S 560 bietet 469 PS und 700 Newtonmeter, er kann auch mit Allradantrieb kombiniert werden. Der Sechsliter-V12 im S650 hat 630 PS und liefert 1000 Newtonmeter an die Hinterachse. Der S 560 beschleunigt in 4,9 Sekunden von null auf 100 km/h – egal, ob er mit Allrad- oder Hinterradantrieb ausgerüstet ist. Der S650 schafft diese Übung zwei Zehntel schneller. Beide sind bei 250 km/h abgeregelt.

Mehr Differenzierung

Von einer gewöhnlichen S-Klasse unterscheidet sich die Maybach-Variante nun durch Felgen und Kühlergrill. Letzterer trägt das Muster eines Nadelstreifenanzuges. Neu sind ausserdem neun Zweifarben-Lackierungen. Dunkle Farben werden optional von Hand mit einer zweiten Schicht aufgetragen, damit sie tiefer und kräftiger wirken.

Im Interieur ist die Armaturentafel mit einer gesteppten Lederausführung ausgerüstet, der Fond verfügt stets über zwei einzeln verstellbare Sitze. Auf Wunsch gibt es alles, was das Auto zu einer Wohlfühloase auf Rädern werden lässt: Multikontursitze mit Massage, ein Kühlfach, Entertainmentsystem mit TV-Tuner sowie ein Liegesitz.

Text: Koray Adigüzel

Newsletter abonnieren
14 Feb 2018