Abo-Hotline: 043 322 60 81 |
Mercedes-AMG G63

Panzer auf Speed

Mit einem 585 PS starken V8, Sidepipes sowie einem Edelstahl-Bügel an der Front wirkt die G-Klasse wie ein irrer Panzer. Doch die Sache hat einen Haken…

Mit der Gewalt des V8-Biturbos schafft es der brachiale Kasten innert 4,5 Sekunden auf 100 km/h und erreicht erst bei 240 km/h sein Limit. Doch viel wichtiger ist der Umstand, dass der Über-G nun auch in Kurven deutlich stabiler sein soll. Anstatt auf einer Starrachse zu sitzen, verfügt die Vorderachse über eine Einzelradaufhängung. Die Dämpfer arbeiten rundum adaptiv. So soll das Dickschiff trotz 2560 Kilo Lebendgewicht einigermassen flott um die Kurven kommen.

Fussgängerschutz hat Vorrang

Um den Durst zu zügeln, verfügt das Triebwerk im Teillastbetrieb über eine Zylinderabschaltung sowie eine Segel-Funktion. Doch zaubern kann auch AMG nicht, sodass der Normverbrauch mit 13,2 Litern nicht unbedingt Bescheiden ausfällt. Wenig Bescheiden ist auch die optionale Sportabgasanlage, die den V8 akustisch optimal in Szene setzt. Apropos in Szene setzen: So martialisch die G-Klasse mit dem Edelstahl-Bügel an der Front auch wirkt, hierzulande ist diese Front aus Gründen des Fussgängerschutzes klar verboten. Nur ausgewählte Märkte bekommen daher die Stahl-Front. So oder so ist man gut beraten, der G-Klasse au dem Weg zu gehen – sowohl als Autofahrer, wie auch als Fussgänger!

Text: Koray Adigüzel

Newsletter abonnieren
14 Feb 2018