Abo-Hotline: 043 322 60 81 |
Hyundai Kona Elektro

Ausdauernd

Hyundai zeigt in Genf den elektrischen Kona.

Hyundai lässt mit dem elektrischen Kona nicht nur die Konkurrenz sondern auch das eigene Modell Ioniq Electric alt aussehen: Während die Limousine nur 280 Kilometer weit kommt (nach NEFZ), schafft der Kona nach strengerem WLTP-Zyklus stramme 480 Kilometer! Nach dem Opel Ampera-e kommt somit das zweite Auto auf den Markt, welches für die breite Masse erschwinglich ist und keine Reichweiten-Angst mehr provoziert. Clever ausserdem: Wer Geld sparen will und nicht so eine hohe Reichweite benötigt, kauft sich einfach die schwächere Version.

Zwei Varianten

Das Einstiegsmodell leistet 99 kW (135 PS), und bezieht seine Energie aus einer 39 kWh-Batterie. Bis zu 300 Kilometer seien damit fahrbar, sagt Hyundai. Das Topmodell fährt mit starkem 150 kW (204 PS) Motor vor. In Verbindung mit der 64 kWh-Batterie ergibt sich damit eine theoretische Reichweite von 480 Kilometern. Dank der WLTP-Basis dürfte sich dieser Wert als äusserst realistisch erweisen und insbesondere im Sommer ohne Heizung erreichbar sein.

Rekuperation über Schaltpaddels

Fahrspass ergibt sich nicht nur aus der kräftigen Beschleunigung, sondern auch durch die Steuerung der Rekuperation über die Lenkradpaddels. Mit etwas Übung wird so im alltäglichen Verkehr das Bremspedal nicht mehr benötigt. Umfassender Schutz durch die Assistenzsysteme runden das Paket, welches ab Sommer 2018 in der Schweiz erhältlich ist, ab. Die Preise sind noch nicht bekannt.

Text: Koray Adigüzel

Newsletter abonnieren
07 Feb 2018