Abo-Hotline: 031 300 62 65 |
  • SWISS SIMRACING SERIES 2019
    Das Finale im Video!
  • Aston Martin DBS Superleggera Volante
    Offener Supersportler der Superlative!
  • App Store Google Play
  • Jetzt Newsletter abonnieren!
    Sie erhalten wichtige News in kurzer und knackiger Form.
Nissan IMs

Neuartiges Sitzkonzept

Die Konzeptlimousine IMs bietet nebst potentem Elektroantrieb und autonomen Fahrfunktionen vor allem ein variables, neuartiges Sitzkonzept.

Eine ungewöhnliche Studie präsentiert Nissan auf der NAIAS (noch bis zum 27. Januar) in Detroit: Die 4,85 Meter lange Sportlimousine wird von je einem Elektromotor pro Achse angetrieben, die zusammen 483 PS (360 kW) und 800 Newtonmeter Drehmoment mobilisieren. Die 115-kWh-Batterie soll rund 600 Kilometer Reichweite garantieren.

Familientransporter oder Luxuslimousine

Die unter der Karosserie steckende Stromversorgung und die 22-Zoll-Räder heben die Limousine etwas nach oben. Im Innenraum zeigt der Nissan IMs Concept ein einzigartiges 2+1-2-Sitzlayout: Die Vordersitze sind drehbar, während die hintere Reihe entweder Platz für drei Passagiere bietet oder sich durch Wegklappen der schmalen seitlichen Sitze in einen exklusiven und komfortablen Einzelsitz verwandelt.

Permanente Überwachung

Egal, ob der IMs Concept im manuellen oder autonomen Modus unterwegs ist, wird der Fahrer überwacht. Erkennen Kameras und Sensoren anhand von Gesichtsausdruck und Sitzhaltung, dass er nicht mehr in der Lage sein sollte, das Auto zu steuern, und werden notfalls Massnahmen eingeleitet, um das Fahrzeug sicher und kontrolliert anzuhalten.

Ob die grosse Limousine als Ganzes oder Teile davon in die Serienproduktion übernommen werden, ist noch offen.

Text: Koray Adigüzel

Newsletter abonnieren
16 Jan 2019