Abo-Hotline: 043 322 60 81 |
Autonomes Fahren

Lenkrad mit Zentraldisplay

ZF stellt auf der Consumer Electronics Show CES (9.–12.1.2018) in Las Vegas ein neues Lenkradkonzept vor, das autonome Fahrfunktionen nach Level drei und darüber hinaus unterstützen soll. Das System ermöglicht durch ein LCD-Display Gestensteuerung.

Dabei nutzt das Lenkrad die intuitiven Bewegungen, die man von Smartphones oder anderen Geräten gewohnt ist. Zum Beispiel könnte einmaliges Antippen die Hupe aktivieren, während doppeltes Antippen oder eine Wischbewegung an bestimmten, Stellen des Lenkradkranzes andere Funktionen steuern könnte, etwa die Klimakontrolle. Diese Bewegungen würden durch das mittig installierte Display und begleitende Licht- oder grafische Signale unterstützt und bestätigt werden.

Wer fährt eigentlich? 

Ein Sieben-Zoll-LCD-Display in der Mitte des Lenkrads zeigt an, ob der Fahrer oder das Fahrzeug steuert. Zusätzlich wurde ein LED-Lichtband in den äusseren Rand des Volants integriert. Dieses leuchtet blau im autonomen Fahrmodus, weiss bei manueller Steuerung und rot bei Warnhinweisen. Weitere Einsatzmöglichkeiten sind gelbes Licht beim Setzen der Blinker – oder aufblitzende und blinkende Signale, um vom Hersteller vorhergesehene Situationen zu melden.

Alternative Airbag-Platzierung  

Sensoren in der Innenseite des Lenkradkranzes können feststellen, ob das Steuer gegriffen wird oder das Fahrzeug im Augenblick autonom bewegt wird. Durch die Bauform und das mittig platzierte Display konnte der Fahrerairbag nicht wie gewohnt installiert werden. Die Ingenieure von ZF platzierten ihn an der Rückseite des Lenkrads, wo er durch den Lenkradkranz hindurch ausgelöst werden kann.

Text: Pressedienst / Koray Adigüzel

Bild: ZF

Newsletter abonnieren
02 Jan 2017