Abo-Hotline: 031 300 62 65 |
  • SWISS SIMRACING SERIES 2019
    Das Finale im Video!
  • Aston Martin DBS Superleggera Volante
    Offener Supersportler der Superlative!
  • App Store Google Play
  • Jetzt Newsletter abonnieren!
    Sie erhalten wichtige News in kurzer und knackiger Form.
DS 7 Crossback

Erstes eigenständiges Modell

Der DS 7 Crossback ist das erste eigenständige Modell der noch jungen französischen Premium-Marke.

Mit dem ersten, von Grund auf neu entwickelten DS-Modell können die Franzosen nun endlich ihr volles Potenzial entfachen. Die Werte, die sie mit dem 4,57 Meter langen SUV vermitteln wollen, sind folgenden: Stil – gerne auch mit einem Hauch Extravaganz – sowie Komfort und wegweisende Technik. Lässt man die konventionellen Frontantriebe von 130 bis 225 PS mal aussen vor, bietet der DS7 Crossback nämlich jede Menge sehenswertes.

Detailliebe

Das Design ist abgesehen vom Eindruck schindenden Grill ziemlich schnörkellos und zeitlos, doch vor allem Felgen und Lichter überzeugen mit einer Liebe zum Detail, die man kaum woanders findet. Der Innenraum bietet ebenfalls einige Highlights. So sind die Schalter wie in einem Cockpit angeordnet und hübsch designt, das Display ist riesengross. Zudem thront am oberen Ende die wohl coolste Analog-Uhr, die jemals in einem Auto zum Einsatz gekommen ist. Um alle Geschmäcker zu bedienen, werden fünf verschiedene Interieur-Trims angeboten: Helles Leder, dunkles Leder, zweifarbiges Leder, Alcantara sowie Holz. Die edlen Materialien kommen sehr grossflächig zum Einsatz und zumindest auf den Bildern scheint die Qualität enorm zu sein.

Hightech an Bord

Nicht nur bei der Qualität, auch technisch wollen die Franzosen ganz vorne mitreden. So bietet das SUV die ganze Bandbreite an Assistenzsystemen bis hin zu teilautonomen Fahren, wie es Tesla, Mercedes, Audi, BMW und Volvo können. Darüber hinaus ist auch noch ein Nachtsichtassistent an Bord. Punkto Komfort soll eine Kamera die Strasse «lesen», damit das aktive Fahrwerk sich im Voraus der Strasse anpassen kann. Ein vergleichbares System hat bislang nur die S-Klasse!

Markteinführung erst 2018

Am Salon in Genf werden sowohl die Preise kommuniziert, als auch die Bestellbücher geöffnet. Allerdings müssen sich Interessenten gedulden, denn die Auslieferungen beginnen erst anfangs 2018. Ein Plug-in Hybrid mit 300 PS Systemleistung und Allradantrieb wird dann dafür ebenfalls zur Verfügung stehen. Für ganz eilige bietet DS die «La Première» Edition die, die einmal alles beinhaltet und im Spätherbst ausgeliefert wird.

Text: Koray Adigüzel

Bilder: DS Automobiles

Newsletter abonnieren
01 Mär 2017