Konzern-Zusammenschluss

Neuer FCA- und PSA-Konzern heisst Stellantis

Stellantis wird der neue Konzern heissen, der durch den Zusammenschluss von FCA und der Groupe PSA entsteht. Mit dem neuen Namen, der ausschliesslich auf Konzernebene verwendet wird, gehen die beiden Unternehmen einen weiteren Schritt in Richtung der Ende 2019 angekündigten 50:50-Fusion.

Veröffentlicht am 16.07.2020

Der Name Stellantis kommt vom lateinischen Verb „stello“, was „mit Sternen aufhellen“ bedeutet und soll der Grösse und Tradition der beiden Gründungsunternehmen gerecht werden. Ziel der Fusion ist nach eigenen Angaben „die Marktführerschaft in der nächsten Ära der Mobilität.“ Als nächster Schritt zur Corporate Brand Identity soll ein gemeinsames Logo enthüllt werden. Der finale Abschluss der Fusion wird dann voraussichtlich im ersten Quartal 2021 erfolgen.

<< Zurück zur Übersicht

Das könnte Sie auch interessieren:



ai-Abonnenten haben unbeschränkten Zugriff auf alle unsere digitalen Inhalte. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Account an. Wenn Sie noch keinen Account haben, können Sie ihn HIER kostenlos erstellen. Ihre persönliche Kunden- und Abonummer finden Sie auf der Aborechnung und auf der Folie, mit der die ai verpackt zu Ihnen kommt.