Schon gefahren

Mazda 2 e-Skyactiv G 155 – Guter Brennfaktor!

Mazda macht den Zweier effizienter. Nebst neuem Brennverfahren verpassen die Japaner dem Fünftürer auch eine neue Leistungsstufe. Soviel vorweg: Mit den 115 PS ist man bestens bedient.

Veröffentlicht am 19.02.2022

Mazda 2 e-Skyactiv G 115 M Hybrid. Ein Modellname, der irgendwie nicht aufhört. Und dann noch dazu für ein Auto, dass gerade mal vier Meter lang ist. Bevor die Hybridversion des Mazda 2, einem Ableger des Toyota Yaris, zu den Händlern in den Showroom geschoben wird, verwöhnen uns die Japaner mit einem weiteren Triebwerk für den pfiffigen Kompakten mit dem langen Namen. 

Rotation sorgt für Effizienz

Dazu haben die Japaner ihre Köpfe in den Entwicklungsstudios zusammen gesteckt, an der Verdichtung gefeilt und ein neues Brennverfahren namens Diagonal Vortex Combustion entwickelt. Wie das funktioniert? Die angesaugte Luft wird im Brennraum in eine diagonale im Zylinder verlaufende Rotation versetzt. Ergebnis: Das so optimierte Kraftstoff-Luft-Gemisch wird schneller und effizienter verbrannt. Und da für die gleiche Leistung weniger Kraftstoff gebraucht sollen Verbrauch und Emissionen um bis zu 10,8 Prozent gesenkt werden. Und als Zugabe gibt es obendrauf noch ein paar PS mehr. Alles klar?

Soweit, so gut. Mit dann 115 PS stellt der G115 die Spitze der Zwergenfamilie. Moment, da war doch was! Wer eins und eins zusammenzählen kann und diese Leistung in Relation zum Gesamtgewicht des nur 1117 Kilogramm wiegenden Zweier sieht, wird sehr schnell feststellen, dass daraus ein kleiner Giftzwerg wird. Und den gibt es nur in Verbindung mit einem manuellen Sechsgang-Getriebe.

Forscher Flitzer

Entsprechend forsch und agil kommt er zur Sache. Die Kombination Motor und Getriebe passt gut. Einfach und problemlos marschiert der kurze Schalthebel durch die kurzen Gassen. Sportlich ist aber auch das Fahrwerk – und das ohne irgendwelche Zutaten. So pfeilt der Zweier lange Zeit neutral durchs kurvige Geläuf. Kommt es dann an seine Grenzen, sucht er gutmütig sein Heil in der Flucht zum Kurvenäusseren. Ja, er macht richtig Spass. Erst recht, da der Fahrer mit der serienmässigen Fahrdynamik-Reglung G-Vectoring-Control einen Helfer an seiner Seite weiss, der ihn mit kaum wahrnehmbaren Eingriffen bei seiner Arbeit punkto Traktion, Stabilität und Kurvendynamik unterstützt. So gesehen haben die Mazda-Ingenieure mal wieder etwas aus dem Köcher geholt, das dem Zweier nur gut tut. Doch das kostet gegenüber dem schwächeren G 90 1500 Franken mehr.

Fazit:
Die Leistungsspritze macht den Fünftürer sparsamer und agiler. Die 115  PS haben jedenfalls leichtes Spiel mit dem nur 1117 Kilogramm wiegenden Japaner.

Text: Jörg Petersen
Fotos: Mazda

Technische Daten Mazda 2 e-Skyactiv G 115 M Hybrid

Motor R4-Benziner, 1496 cm3
Leistung 85 kW/115 PS
Drehmoment 151 Nm bei 3500/min
Getriebe 6-Gang manuell
Mixverbrauch 5,0 l/100 km (WLTP)
CO2, Effizienzklasse 105 g/km, A
0–100 km/h 9,1 s
Spitze 200 km/h
Länge/Breite/Höhe 4065/1695/1515 mm
Leergewicht 1117 kg
Ladevolumen 280–887 l
Preis ab 23 800 Franken (Homura)
Verfügbarkeit ab sofort
<< Zurück zur Übersicht

Das könnte Sie auch interessieren:



ai-Abonnenten haben unbeschränkten Zugriff auf alle unsere digitalen Inhalte. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Account an. Wenn Sie noch keinen Account haben, können Sie ihn HIER kostenlos erstellen. Ihre persönliche Kunden- und Abonummer finden Sie auf der Aborechnung und auf der Folie, mit der die ai verpackt zu Ihnen kommt.