VW Golf GTI Clubsport
Anzeige

Jasmin Preisigs neuer Dienstwagen

Wenn die Schweizer Rennfahrerin und VW-Botschafterin nicht gerade im Golf GTI TCR auf der Nordschleife neuen Rekorden hinterherjagt, fährt sie privat im neuen Golf GTI Clubsport. Der Dienstwagen der Powerfrau steht ab 49’650 Franken in der Preisliste

Veröffentlicht am 02.05.2021

«Der Golf GTI Clubsport ist genau nach meinem Geschmack. Er hat die gleiche DNA wie mein Golf GTI TCR für die Rennstrecke», sagt Jasmin Preisig nach der ersten Spritzfahrt vor der AMAG Winterthur. Am letzten Samstag konnte die Schweizer Rennfahrerin den Schlüssel des neuen Golf GTI Clubsport mit 300 PS in Empfang nehmen. Gefragt, worauf sie sich bei ihrem neuen Dienstwagen am meisten freue, antwortete Jasmin Preisig prompt: «Ich kann es kaum erwarten, das neue Fahrprofil ‹Special› auszuprobieren. Vielleicht bietet sich auch mal die Gelegenheit für einen Praxistest auf der Nordschleife.» Denn das neue Fahrprofil «Special» wurde auf die Streckencharakteristik der legendären Nordschleife des Nürburgrings abgestimmt und ermöglicht eine beeindruckende Fahrdynamik. Mitentwickelt hat es Karsten Schebsdat, Leiter Fahrdynamik, Lenk- und Regelsysteme bei Volkswagen: «Durch die Vernetzung aller fahrdynamischen Systeme lässt sich der neue Golf GTI Clubsport nochmals neutraler und präziser als der klassische Golf GTI fahren. Für die legendäre Nordschleife des Nürburgrings haben wir zudem ein neues «Special»-Profil programmiert, durch das die Fahrwerkkomponenten des neuen Golf GTI Clubsport speziell auf diese Rennstrecke abgestimmt werden.»

 

Der Golf GTI Clubsport verfügt über einen nochmals agileren Turbomotor (EA888 evo4) mit neu 300 PS und 400 Nm Drehmoment sowie ein Sportfahrwerk mit einem neuen Fahrdynamikmanager. Bereits im neuen Golf GTI vernetzt ein neuer Fahrdynamikmanager die Regelung der elektronischen Differenzialsperren (XDS) und die querdynamischen Anteile der optional elektronischen Dämpferreglung DCC. Schon das sorgt für spürbare Performance-Vorteile. Im neuen Golf GTI Clubsport wird nun erstmals auch die serienmässige elektromechanische Vorderachsquersperre in das Netzwerk des Fahrdynamikmanagers mit eingebunden. Man sieht dem neuen Golf GTI Clubsport auf den ersten Blick an, dass er sich auch auf der Rennstrecke zu Hause fühlt: Seine individualisierte Frontpartie ist sehr markant. Der Stossfänger wirkt nach unten hin quasi offen – einzig die für die GTI-Modelle typische, mit einem Wabenmuster aufgebaute Kühlergrill-Verkleidung und vergrösserte Aerodynamik-Wings stellen sich dem Fahrtwind entgegen. Im Heckbereich fällt der zweiteilige Dachkantenspoiler auf, der als eindeutiges Erkennungszeichen nur beim Golf GTI Clubsport zum Einsatz kommt. Frontspoiler und Heckflügel sind weitaus mehr als Designmerkmale – sie erhöhen signifikant den Abtrieb des Sportwagens. Serienmässig verlässt der Golf GTI Clubsport das Werk in Wolfsburg auf 18-Zoll-Leichtmetallrädern. Ein spezieller Diffusor, die um 10 Millimeter abgesenkte Karosserie und verbreiterte Seitenschweller sorgen zusätzlich für einen sportlichen Gesamteindruck. Gleichfalls neu: die ovalen statt runden Endrohre der Sportabgasanlage, die jeweils rechts und links angeordnet sind.

Zahlreiche GTI-spezifische Features individualisieren auch den Innenraum. Dazu gehören Top-Sportsitze in ArtVelours, die auch bei schnellen Kurvenfahrten Halt geben, sowie ein Sportlenkrad mit Griffbereichen aus Lochleder und Schaltpaddels für das serienmässige 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe (DSG). Pedale in Aluminiumoptik und andere hochwertige Details runden das exklusive Interieur ab.

Der neue Golf GTI Clubsport startet preislich bei 49’650 Franken und steht ab sofort beim VW Partner für Probefahrten bereit.

Text und Fotos: AMAG

<< Zurück zur Übersicht

Das könnte Sie auch interessieren:



ai-Abonnenten haben unbeschränkten Zugriff auf alle unsere digitalen Inhalte. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Account an. Wenn Sie noch keinen Account haben, können Sie ihn HIER kostenlos erstellen. Ihre persönliche Kunden- und Abonummer finden Sie auf der Aborechnung und auf der Folie, mit der die ai verpackt zu Ihnen kommt.