Motorsport

Auf leisen Sohlen

Hankook wird künftig neuer Technik-Partner und Reifenlieferant für die ABB FIA Formula E World Championship. Damit treten die Koreaner die Nachfolge von Michelin an, die seit 2014 die elektrische Rennserie bislang mit den Pneus versorgt hat. Nach der DTM ist dies die zweite Rennserie, für die Hankook die schnellen Einheitsreifen zur Verfügung stellt. Bleibt die Frage, ob man sich stattdessen aus der deutschen Tourenwagenmeisterschaft zurückzieht, da es nach dem Ausstieg von Audi nicht mehr so rosig um die Serie bestellt ist.

Veröffentlicht am 02.07.2020

Pfeilen die Formel-E-Boliden 2022 los, werden sie erstmals mit den Hankook-Reifen auf Punktejagd gehen. Die Koreaner lösen dann Michelin ab, die seit dem Serienstart in 2014 die elektrische Serie mit den Pneus versorgt haben. Für Hankook ist das Thema Elektromobilität nicht unbekannt. Führende Elektro-Autohersteller verwenden bereits in der Erstausrüstung deren Pneus für ihre Strassenfahrzeuge. „Wir sind sehr stolz, dass Hankook von der FIA nach einem Ausschreibungsverfahren und der Genehmigung durch das FIA World Motor Sport Council als künftiger Reifen- und Technik-Partner für die ABB FIA Formula E Championship ausgewählt worden ist,“ sagt Sooil Lee, Präsident von Hankook Tire & Technology. Der Reifenhersteller wird für die Rennen der Formel E speziell designte Reifen und technische Expertise zur Verfügung stellen. Diese für die Formel E entwickelten Pneus werden unter anderem mit innovativen Technologie- und Konnektivitätsvorteilen versehen sein und mit entsprechender Sensorik sowohl bei trockenen als auch nassen Bedingungen jeweils für mehrere Veranstaltungen einsetzbar sein.

Hankook löst Michelin in der Formel E ab.

Dass Hankook in der Lage ist, eine Serie mit Einheitsreifen auszustatten, haben sie bereits mit ihrem Engagement in der DTM bewiesen. Doch die steht durch den Abgang von Audi momentan auf ziemlich wackeligen Beinen.  Bleibt abzuwarten, wie sich die Lage in der deutschen Tourenwagenserie entwickelt, die ab kommendem Jahr mit BMW nur noch einen arrivierten Hersteller am Start hat.

Text: Jörg Petersen
Fotos: Hankook/Michelin

<< Zurück zur Übersicht

Das könnte Sie auch interessieren:



ai-Abonnenten haben unbeschränkten Zugriff auf alle unsere digitalen Inhalte. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Account an. Wenn Sie noch keinen Account haben, können Sie ihn HIER kostenlos erstellen. Ihre persönliche Kunden- und Abonummer finden Sie auf der Aborechnung und auf der Folie, mit der die ai verpackt zu Ihnen kommt.