Design
Anzeige

Armani, Bvlgari und Kartell gestalten Fiat 500

Armani, Bvlgari und Kartell gestalten drei einzigartige Fiat 500 – Der Kurzfilm „One-Shot“ ist der Plan B zur Präsentation der Fahrzeuge, die eigentlich am abgesagten Genfer Autosalon hätte stattfinden sollen. Der Film zeigt Hintergründe zum spektakulären Projekt und gibt einen schönen Einblick in die Arbeit der Designer.

Veröffentlicht am 01.06.2020

Die Video-Dokumentation blickt hinter die Kulissen eines gemeinsamen Projekts von Fiat und drei legendären italienischen Marken und zeigt den vollelektrisch angetriebenen Fiat 500 in der Interpretation der Modelabels Armani und Bvlgari sowie der Designer von Kartell.

Olivier François (Präsident Fiat Brand Global und FCA Chief Marketing Officer), führt durch Interviews mit Designern und Markenbotschaftern der Partner, beschreibt ausserdem die Hintergründe hinter der Materialauswahl. Den Film finden Sie hier.

Zwei Botschafter in der Schweiz

Andrea Scherz, Inhaber und General Manager des mythischen Gstaad Palace und Sindi Arifi, Beauty & Fashion Influencer, begleiten die Lancierung des Neuen 500 in der Schweiz.

„Man bekommt nie eine zweite Chance, einen guten ersten Eindruck zu hinterlassen.“ Mit diesen Worten erklärt Olivier François, Präsident Fiat Brand Global und FCA Chief Marketing Officer, warum die Premiere des neuen Fiat 500 ein Meilenstein in der Automobilindustrie werden sollte, die das Fahrzeug ins richtige Licht rücken würde.

Genau diese Worte stehen auch am Anfang der Video-Dokumentation „One-Shot“, die drei einzigartigen Exemplaren des Fiat 500 gewidmet ist. Diese zeitlosen Automobile entstanden während einer sechsmonatigen Reise, beginnend mit einem Treffen der beteiligten Partner im Centro Stile Fiat in Turin und endend mit der Präsentation in Mailand.

Drei berühmte Marken "made in Italy"

Hinter diesem einmaligen Projekt, das zu drei einzigartigen und exklusiven Fahrzeugen geführt hat, stecken neben Fiat drei weitere legendäre italienische Marken – die Mode-Ikonen Armani und Bvlgari sowie Kartell, ein Unternehmen für Designkultur, neue Materialien und innovative Technologien bei Möbeln und anderen Industrieprodukten.

Der Kurzfilm „One-Shot“ zeigt die kreativen Meetings und Prozesse, in denen zwischen Designern aus verschiedenen Bereichen fruchtbare Teamarbeit und emotionale Affinität entstand. Diese Menschen spielten die entscheidenden Rollen in einem aussergewöhnlichen Projekt: drei Interptationen des neuen Fiat 500 im Stil der Besten, die „Made in Italy“ zu bieten hat.

Das Ergebnis sind drei Unikate, und zwar nicht nur als Verkörperungen des Stils, der Kreativität und der Handwerkskunst, für die Fiat und seine Projektpartner stehen. Die drei Fiat 500 sind auch eine Vision der Zukunft, in der Nachhaltigkeit, Wissen, Kreativität und Innovation kombiniert werden.

Reise durch den kreativen Prozess

Olivier François, Regisseur und Koordinator dieses aufwendigen Projekts, nimmt den Zuschauer in „One-Shot“ mit auf eine Reise durch den kreativen Prozess, aus dem die drei einzigartigen Fiat 500 hervorgegangen sind. Diese Reise beginnt in Turin, der Wiege der Marke Fiat. Sie führt nach Rom, dessen unvergleichliche Sonnenuntergänge von Bvlgari in Farben und Linien umgesetzt werden, mit denen die Marke auf der ganzen Welt identifiziert wird. Sie endet in Mailand, der Welthauptstadt der Mode und Heimat von Armani und Kartell. Mailand ist auch die Kulisse für die gesamte Präsentation des neuen Fiat 500.

Die Geschichte des Films nimmt an Tempo auf, als der eigentlich für die Weltpmiere des neuen Fiat 500 und der drei Unikate vorgesehene Genfer Autosalon im März 2020 abgesagt wird und ein Plan B gefunden werden muss. Die Präsentation wird komplett neu gestaltet und nach Mailand verlegt.

„One-Shot“ ist auf den Social-Media-Kanälen von Fiat zu sehen. Der 15-minütige Kurzfilm wurde von Rockets Film für die Produktionsgesellschaft Vice umgesetzt. Dabei wurde bewusst die Methode des Dokumentarfilms gewählt, um auch die Aspekte unverfälscht und effektiv zu zeigen, die normalerweise der Öffentlichkeit verborgen bleiben.

Exklusiver Blick hinter die Kulissen

In einer authentischen, realistischen Bildsprache blicken die Kameras hinter die Türen des Centro Stile Fiat in Turin. Die Zuschauer erhalten einen exklusiven Einblick in die Abteilung „Farbe & Material“, die unter der Leitung von Rossella Guasco steht. Die Räumlichkeiten sind eine Kombination aus einem hoch entwickelten Forschungszentrum und einem eleganten Modeatelier. „One-Shot“ zeigt die fast obsessive Aufmerksamkeit der Mitarbeiter für jedes Detail, ihre italienische Kreativität und das für ihr Metier typische Know-how. Der Film beobachtet auch die Emotionen des gesamten Teams, wenn es etwas wirklich Besonderes erlebt.

Die Reise durch die Entstehungsgeschichte der drei einzigartigen Fiat 500 wird fortgesetzt mit einem Interview mit Klaus Busse, Head of Design Alfa Romeo, Maserati, Fiat, Abarth und Lancia. Busse erklärt, welche Bedeutung der kreative Prozess für Stil und Formen hat und welche Rolle der Fiat 500 in der Geschichte des Industriedesigns spielt. Das Centro Stile Fiat interptierte den Ur-Cinquecento neu und brachte damit 2007 mehr Farbe in den Alltag auf den Strassen der Welt. Der Fiat 500 wurde zur authentischen Antwort auf die Anforderungen der modernen Mobilität. Als solche erhielt der Fiat 500 den Status „Italienische Ikone und Ehrenmitglied“ von Altagamma, dem renommierten Verband der italienischen Hersteller von Luxusgütern.

Mit seiner Popularität hat der Fiat 500 das Zeug dazu, entscheidende Änderungen anzustossen. Dieser Weg kann jedoch nicht von Fiat allein beschritten werden. Der Automobilhersteller braucht Partner mit ebenso positiver Perspektive, gleichen Werten und Zielen. 

Text und Fotos: Fiat

 

<< Zurück zur Übersicht

Das könnte Sie auch interessieren:



ai-Abonnenten haben unbeschränkten Zugriff auf alle unsere digitalen Inhalte. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Account an. Wenn Sie noch keinen Account haben, können Sie ihn HIER kostenlos erstellen. Ihre persönliche Kunden- und Abonummer finden Sie auf der Aborechnung und auf der Folie, mit der die ai verpackt zu Ihnen kommt.