• Jetzt Newsletter abonnieren!
    Sie erhalten wichtige News in kurzer und knackiger Form.
  • Die Sommer-Neuheiten!
    Für jeden Geschmack etwas dabei!
  • VW Arteon
    VW stösst ins Premiumsegment vor!
Honda NSX

WIE PHOENIX AUS DER ASCHE

Nach zehnjährigem Unterbruch bringt Honda endlich wieder einen NSX. Vier Motoren und Allradantrieb ermöglichen dem Supersportwagen erstklassige Fahreigenschaften.

Breit, flach und mit riesigen seitlichen Lufteinlässen versehen, macht der Zweisitzer schon beim ersten Anblick klar, was sein Ziel ist: Möglichst schnell und möglichst sicher von A nach B zu kommen; egal ob im Normalverkehr oder auf der Rennstrecke – und das Ganze soll natürlich auch möglichst viel Fahrfreude bereiten.

Produziert wird der NSX von rund hundert hoch qualifizierten Mitarbeitern im Performance Manufactoring Center in Marysville/ Ohio (USA), und selbstverständlich ist der NSX in den USA nicht ein Honda, sondern ein Acura.

Mit dem zwischen 1990 und 2005 gebauten NSX hat die Neuauflage zwar noch einige wesentliche Merkmale gemein, doch ist sie dennoch von Grund auf neu. Besonders im Hinblick auf die Antriebstechnik. Der von zwei Turboladern unter Druck gesetzte 3,5-Liter-V6 mit einem Gabelwinkel von 75 Grad ist kombiniert mit einem Elektromotor und einem neunstufigen Doppelkupplungsgetriebe.

Kraftpaket mit über 500 PS

Von dieser Einheit werden die Hinterräder mit üppigem Drehmoment versorgt. Damit aber nicht genug: Beide Vorderräder erhalten zusätzlich von je einem Elektromotor Antriebsmoment zugeteilt, sodass insgesamt eine Systemleistung von deutlich mehr als 500 PS verfügbar sein wird, wenn das Auto dann endlich im kommenden Jahr bei uns auf die Strasse rollt.

Die Aerodynamik der Karosserie und die Luftdurchströmung zum Kühlen der Aggregate sowie zum Erzeugen von optimalem Abtrieb sind rennstreckenerprobt. Um das Leergewicht niedrig zu halten, bedienten sich die Entwickler neuer Fertigungsverfahren, beispielsweise einer neuen Aluminium-Gusstechnik, mit der die Spaceframe- Karosserie leichter und steifer wird. Ultrahochfeste Stähle, Kohlefaser- und andere Verbundwerkstoffe kommen im NSX-Karosseriebau ebenfalls zum Einsatz.

Fahrdynamisch verspricht der NSX der Neuzeit Grossartiges. Sein Schwerpunkt liegt zentral und nahe am Boden. Und mit dem 4x4-System, das bei Honda Sport Hybrid Super Handling All Wheel Drive heisst, werden Antrieb und Fahreigenschaften optimal geregelt. Vier Fahrmodi stehen zur Wahl. Im sanftesten, dem Quiet- Modus, werden kurze Strecken rein elektrisch zurückgelegt.

Die Komponenten der Radaufhängungen sind aus Aluminium. Sie tragen Leichtmetallräder mit Reifen der Grössen 245/35 R 19 vorne und 295/30 R 20 hinten an ihren Enden. Und High-Performance- Keramikbremsen sorgen daneben für mustergültig kurze Bremswege. Sicher ist sicher!

Honda NSX 3,5-Liter-V6, Twin-Turbo- Benzinmotor

Preis noch nicht bekannt
Motor 3,5-Liter-V6, Twin-Turbo-Benzinmotor, drei Elektromotoren
Systemleistung über 500 PS
Getriebe/Antrieb 9-Gang- Doppelkupplungsgetriebe, Allradantrieb Sport Hybrid SH-AWD
Länge/Breite/Höhe 4470/1940/1215 mm
Besonderheit Spaceframe-Karosserie
Reifen 245/35 R19 vorne und 295/30 R 20 hinten

Ausgefeilte Technik: Der V6-Mittelmotor, die Elektromaschine und das Doppelkupplungsgetriebe brauchen viel Frischluft. Eingang: vor dem hinteren Radhaus.

Newsletter abonnieren
21 Okt 2015