• Jetzt Newsletter abonnieren!
    Sie erhalten wichtige News in kurzer und knackiger Form.
  • Die Sommer-Neuheiten!
    Für jeden Geschmack etwas dabei!
  • VW Arteon
    VW stösst ins Premiumsegment vor!
Fiat 500 0.9 Twin Air

FRISCHER FRAUENHELD

Schwierig, eine Markenikone zu erneuern. Deshalb bekommt Fiats Cinquecento auch nur massvolle optische Änderungen und ein wenig neue Technik.

Der neue 500er sei jetzt definitiv unisex, meint Fiats Chefdesigner Roberto Giolito. Naja, dafür braucht es schon mehr als ein paar Retuschen an Front und Heck sowie ein neues Infotainmentsystem, bekannt aus dem 500 X. Doch auf Giolitos Kommando hin wird ein weiterer 500 auf die Bühne gefahren. Mit einer sogenannten Second Skin im Camouflage-Muster. Um die Möglichkeiten der Individualisierung zu erweitern, sind neu sechs Designs zur Folierung lieferbar. Camouflage, nicht schlecht. Könnte was werden mit dem aufgefrischten Cinquecento.

Und der Charmebolzen nutzt auch seine zweite Chance, um mich umzuhauen. Der 105 PS starke Zweizylinder-Turbo legt sich energisch knatternd ins Zeug. Erstaunlich, welche Kräfte das winzige Triebwerk entwickelt, insbesondere oben heraus zieht der 500 vehement an. Im Sport- Modus wirkt er noch einen Tick agiler, perfekt für den hektischen Stadtverkehr. Dagegen agiert der 69 PS starke Basisbenziner ab Tempo 100 ziemlich zäh, passt aber in der Stadt nicht übel dank eines kurz übersetzten Fünfgängers. Sieben Airbags sowie optional Bi-Xenon-Scheinwerfer und digitales TFT-Instrument verdienen einen Like. Schwächen? Die um die Mittellage diffuse Lenkung, nur höhenverstellbares Lenkrad und auf die Dauer wenig bequeme Sitze für Langstrecken. Und weder für Geld noch gute Worte baut Fiat einen Tempomat ein. Lieferbar sind weiter der normale Dreitürer und das Cabrio mit Rolldach – mit den Pluspunkten Sonne spüren und Wind fühlen für 3000 Franken Mehrpreis. Traumautos müssen nicht perfekt sein, es muss nur tief im Innern «Klick» machen. Macht es nicht – trotz Camouflage. Dafür sicher bei vielen anderen; des Jöh-Effekts wegen und weil der Cinquecento ihr Traumauto ist und sie ihm jede Schwäche verzeihen. Dann wird’s auch egal, dass für den temperamentvollen 105-PS-Twinair mindestens 18 990 Franken fällig werden, während die Basis ab 14 490 Franken kostet.

Fiat 500 0.9 Twin Air R2-Turbobenziner

Preis ab 18'990 Fr.
Hubraum 875 cm3
Leistung 77 kW/105 PS
Drehmoment 145 Nm bei 2000/min
0 bis 100 km/h 10,0 s
Spitze 188 km/h
Getriebe/Antrieb 6-Gang manuell, Vorderrad
Norm-Mix 4,2 l/100 km
CO₂/Effizienzkat. 99 g/km CO2
Länge/Breite/Höhe 3546/1627/1488 mm
Leergewicht 1015 kg
Ladevolumen 185 l

Man mag den Cinquecento trotz oder wegen seiner Schwächen.

Newsletter abonnieren
07 Okt 2015