• Jetzt Newsletter abonnieren!
    Sie erhalten wichtige News in kurzer und knackiger Form.
  • Die Sommer-Neuheiten!
    Für jeden Geschmack etwas dabei!
  • VW Arteon
    VW stösst ins Premiumsegment vor!
BMW X1 xDrive

ALLES KANN, NICHTS MUSS

Der neue X1 kann auch «Offroad», wie sich bei ersten Probefahrten zeigt. In erster Linie überzeugt BMWs kleines SUV aber durch viel Platz, bessere Verarbeitung und sein überraschend sportliches Fahrverhalten.

Der Testparcours mutet an wie ein Abenteuerspielplatz: Grosse Wippe, steiler Anstieg, Gefälle mit Treppenstufen – alles extra für den kleinen X1 aufgebaut, der – dank Berganfahrhilfe und Allrad – wacker aufwärts kraxelt, sich selbstredend auch in extremer Schräglage nicht umkippen lässt und bergab sogar die vorgewählte Geschwindigkeit hält. Toll! Brauchen werden das die meisten Kunden im Alltag freilich selten bis nie. Aber schön zu wissen, dass man all das mit dem kleinen SUV anstellen könnte, wenn man denn nur wollte. Zumal sich auch bei der zweiten Generation die meisten Käufer wieder für den Allradantrieb entscheiden werden.

 

Raum für mehr als einen Harass
Hierzulande mag der für die Basismotoren erstmals erhältliche Vorderradantrieb verschmäht werden; punkto Raumausnutzung bringt die neue Frontantrieb-Architektur aber Vorteile: So wächst die Kniefreiheit im Fond kräftig, und die Rückbank lässt sich um bis zu 13 Zentimeter verschieben. Der Kofferraum legt mit maximal 1550 Litern um 200 Liter zu. Und mit dem optionalen, umklappbaren Beifahrersitz kann man bei Bedarf sogar eine komplette Biertischgarnitur transportieren, wie die bayrischen Entwickler stolz vorrechnen. Dank der fusssensorisch bedienbaren Heckklappe braucht man beim Beladen nicht mal den Harass abzustellen: «Ja, da legst di nieder!».

Für weniger zünftige Zeitgenossen in den Stadtkantonen werden wohl die hohe Sitzposition und die gute Rundumsicht des SUV beim Kauf eine grössere Rolle spielen als die beachtliche Anhängelast von bis zu zwei Tonnen. Aber auch für diese Klientel gibt es gute Nachrichten: Im neuen X1 sitzt man nämlich fast vier Zentimeter höher als früher. Für weniger Ablenkung im dichten Stadtverkehr sorgt ausserdem das erstmals erhältliche Head-up- Display. Darüber hinaus machen zahlreiche elektronische Helfer wie der Stauassistent den morgendlichen Stop-and-Go-Verkehr etwas erträglicher. Eigentlich nur schade, dass man durch all die Massnahmen kaum Grund hat, den Blick von der Strasse abzuwenden und wohlwollend über das Interieur streifen zu lassen.

Denn im Vergleich zum Vorgänger hat der X1 bei Materialauswahl und Verarbeitung erheblich gewonnen: Lederausstattung, Klavierlack-Optik, teilweise zweifarbige Armaturen und Alu-Zierleisten – das macht richtig was her. Was will man mehr? Natürlich: anständige Motoren. Im X1 kommt die neueste Vierzylinder-Generation mit TwinPower-Turbomotoren zum Einsatz. Zur Markteinführung im Oktober sind zwei Benziner und drei Diesel mit 150 bis 231 PS erhältlich. Ordentlich Pfupf hat der xDrive 25i mit 350 Newtonmetern Drehmoment. Er hängt sensationell am Gas und leistet sich keine Durchzugsschwäche. Zum guten Ansprechverhalten trägt auch die neu entwickelte 8-Stufen-Steptronic bei, die so präzise arbeitet, dass die Finger nur selten zu den Schaltwippen zucken. Lenkung und Fahrwerk fallen für SUV-Verhältnisse ebenfalls sportlich aus. Federungskomfort vermisst man beim adaptiven Fahrwerk selbst im Sportmodus nicht. Trotzdem lässt sich der BMW im Vergleich zu anderen kleinen SUV ziemlich dynamisch um die Ecken jagen. Auch der Top-Diesel überzeugt durch seine Durchzugskraft, wirkt trotz mehr Drehmoment im Antritt aber ein bisschen schwerfälliger. Doch das ist Jammern auf hohem Niveau. Aber wenn wir schon dabei sind: Der ebenfalls aus dem Active Tourer übernommene Automatikwählhebel sieht im Vergleich zum BMW-Joystick etwas altbacken aus. Vielleicht gehört das ja auch zum Offroad-Image, das beim X1 allerdings etwas gewollt wirkt.

BMW X1 xDrive 25i R4-Turbobenziner

Preis ab 49'600 Fr.
Hubraum 1998 cm3
Leistung 170 kW/231 PS
Drehmoment 350 Nm bei 5000-6000/min
0 bis 100 km/h 6,5 s
Spitze 235 km/h
Getriebe/Antrieb Achtgangautomatik, Allradantrieb
Norm-Mix 6,4 l/100 km
CO₂/Effizienzkat. 149 g/km CO2
Länge/Breite/Höhe 4439/1821/1612 mm
Leergewicht 1615 kg
Ladevolumen 505 bis 1550 l

Michael Lux sagt:

"Der X1 ist ein kleines, sportliches Lifestyle-SUV, wie man es von der Marke erwartet. Das genügt völlig!"

Newsletter abonnieren
03 Okt 2015