• Jetzt Newsletter abonnieren!
    Sie erhalten wichtige News in kurzer und knackiger Form.
  • Jaguar E-Pace
    Der Sportler unter den SUVs!
  • Mercedes-AMG CLS 53
    Neue AMG-Baureihe!
Kia Stonic

Baby-Tiger

Mit dem Stonic bringt Kia einen hippen Crossover mit reichlich Fahrtalent auf den Markt. Der preislich attraktive Newcomer bekennt ausserdem Mut zur Farbe.

Herziger Nachwuchs im Zoo ist meistens ein guter Besuchermagnet. Der jüngste Spross der Koreaner könnte die Interessenten ebenfalls dazu bewegen, sich den Crossover mit Tigernase im Showroom anzuschauen! Ein erfreulicher Anblick ist er auf jeden Fall: Schnittige Front, muskulöse Kotflügel und ein richtig knackiges Heck werden von diversen lebendigen Lackierungen bestens in Szene gesetzt. Ein auf Wunsch Schwarz abgesetztes Dach gehört da natürlich zum guten Ton.

 

Schmuckes Interieur

Seinen persönlichen Stil kann man auch innen zum Ausdruck bringen. Auf Wunsch sind nämlich farbige Einsätze sowie schick gestylte Sitze erhältlich. Leider verfügen letztere über eine zu kurze Beinauflage und an den Türen gibt es keine stylischen Zierelemete, sondern vornehmlich Hartplastik. Gründe, um ins Grübeln zu kommen?

Fit wie ein Turnschuh

Mitnichten! Der Fünfplätzer hält in Fahrt nämlich, was die Optik verspricht. Mit willigem Einlenkverhalten und später Tendenz zum Untersteuern zeigt sich der Koreaner äusserst agil. Auf der anderen Seite erkauft sich der Crossover sein Handlingtalent nicht durch übertriebene Härte, sodass sich im Alltag niemand um seinen Rücken zu sorgen braucht.

Unter der Haube werkelt ein Einliter-Turbobenziner, das einzig verfügbare Aggregat. Zum Frühjahr hin wird noch ein Doppelkupplungsgetriebe nachgereicht, ein stärkerer Vierzylinder allerdings nicht. Schade eigentlich, denn Potenzial für mehr Power ist definitiv vorhanden! Offroad-Attitüden versucht der ausschliesslich frontgetriebene Crossover gar nicht erst zu vermitteln.

Ein Preiskracher

Doch anstatt über stärkere Motorisierungen nachzudenken und das Fehlen von induktiver Ladefläche oder Zwei-Zonen-Klimaanlage in Frage zu stellen, sollte man die Preisliste konsultieren. Was es dort zu sehen gibt, stimmt einen gleich versöhnlich: Ab 19 900 Franken geht es los, auf der Aufpreisliste stehen lediglich zwei empfehlenswerte Pakete für zusammen 5000 Franken, die unter anderem ein Glasdach, Keyless-Go, grössere Felgen sowie das Navigationssystem und diverse Assistenzsysteme beinhalten. Macht unter dem Strich 24 900 Franken für einen Stonic mit Komplettausstattung! Angesichts einer solch attraktiven Preisgestaltung könnte es sogar sein, dass der Stonic anstelle des grösseren Sportage zum meistverkauften Kia-SUV in der Schweiz wird. Im Zoo geht es schliesslich auch schnell, bis der Nachwuchs erwachsen wird…

Text: Koray Adigüzel

Bilder: Vesa Eskola

 

Newsletter abonnieren
08 Nov 2017