• Jetzt Newsletter abonnieren!
    Sie erhalten wichtige News in kurzer und knackiger Form.
  • Jaguar E-Type zero
    Neuer Ansatz der Elektromobilität!
  • Mercedes-AMG GT R
    Mit dem schärfsten AMG GT auf der Rennstrecke!
  • IAA 2017
    Alle für die Schweiz wichtigen Premieren!
Zagato IsoRivolta

Wiedergeburt von Iso Rivolta in Basel

Neue Messe, neues Auto – Die Formen machen Lust auf mehr
Neue Messe, neues Auto – Paolo Tumminelli und Andrea Zagoato enthüllen den Wagen
Neue Messe, neues Auto – Andrea Zagato enthüllt die restlichen drei Viertel des Autos im Oktober.
Neue Messe, neues Auto – Der Zagato IsoRivolta Vision Gran Turismo Concept soll in Kleinserie gebaut werden.

In den Messehallen Basel wurde am 30. August 2017 einem kleinen Kreis von Journalisten die zukünftige Automesse „Grand Basel“ vorgestellt. Dazu gab es einen kurzen Blick auf einen künftigen Iso-Sportwagen.

Wenn in Basel die Wiedergeburt einer neuen Marke ankündigt wird, denkt man automatisch an Monteverdi. Stattdessen wurde im Rahmen der Vorabpräsentation der künftigen „Grand Basel“ (die ai wird darüber berichten) der Prototyp eines neuen Iso Rivolta gezeigt.

Erst Kühlschränke, dann Roller

Der italienische Kühlanlagenhersteller Iso stellte seine Produktion 1953 unter Eigentümer Renzo Rivolta auf Motorräder, Roller, Kleinwagen (Isetta) und später auf Sportwagen (Iso Rivolta 300, Iso Grifo, Iso Lele) um, bis in den 1970er-Jahren das Ende kam. Diverse Wiederbelebungsversuche blieben erfolglos. Doch jetzt nimmt Andrea Zagato, Sohn von Elio Zagato und mit Piero Rivoltas Tochter Marella verheiratet, einen neuen Anlauf.

Leider noch kein komplettes Bild

Der Zagato IsoRivolta Vision Gran Turismo Concept wird zuerst im Playstation-Videospiel „Gran Turismo Sport“ als rein virtueller Rennwagen erscheinen. Im Oktober 2017 soll seine komplette Form offenbart werden. In Basel wollte Andrea Zagato leider nur den vorderen linken Kotflügel enthüllen, der aber schon sehr vielversprechend aussieht, auch die Silhouette macht Lust auf das Gesamtkunstwerk. Es könnte auch ganz gut sein, dass unter dem Tuch ein noch nicht ganz vollendetes Auto versteckt ist. Schliesslich sei das Exponat erst in letzter Minute aus dem italienischen Bresso eingetroffen, wie uns einer der Verantwortlichen verriet.

Eine Kleinserie ist geplant, aber weiter Details wurden noch keine genannt. Das fertige Fahrzeug wird dann der Star der „Grand Basel“ sein, die voraussichtlich im September 2018 erstmals ihre Türen öffnen wird.

Text und Fotos: Stefan Fritschi

Newsletter abonnieren
01 Sep 2017