Kia Stonic

Erstes Häppchen

Kia bringt im zweiten Halbjahr einen neuen kompakten Crossover namens Stonic. Die Koreaner zeigen nun erste Skizzen.

Der Name «Stonic» ist eine Kombination der englischen Wörter «speedy» und «tonic» (Tonika – in der Musik die Bezeichnung für den Grundton einer Tonart). Er soll darauf hinweisen, dass das Fahrzeug agil ist und eine neue, frische Note in das Segment der kompakten SUVs bringt. So preist der Hersteller sein neues Modell an.

Schnittiges Exterieur

Zu sehen ist ein schnittiges Exterieur mit sportlichen Schwüngen, fescher Front und knackigem Heck. Die Grundzüge dürfen so in der Serie erwartet werden, allerdings sind die Proportionen in der Skizze alle überzeichnet. So werden Räder, Dachreling und vermutlich auch die Endrohre kleiner ausfallen, die Spiegel dafür grösser. Wenn Kia die versenkbaren Türgriffe tatsächlich bringt – dann Hut ab!

Cleanes Interieur

Das Interieur wirkt schwungvoll und reduziert. Das Design erinnert an Audi, vor allem die Gestaltung der Mittelkonsole und der Klimaeinheit. Dies kann man durchaus als Kompliment verstehen, schliesslich steht Audi für gutes Design. Kia verspricht zahlreiche Individualiserungsoptionen für den technischen Bruder des Hyundai Kona, der ebenfalls demnächst seine Premiere feiert.

Text: Koray Adigüzel

Bilder: Kia

Newsletter abonnieren
08 Jun 2017