• Jetzt Newsletter abonnieren!
    Sie erhalten wichtige News in kurzer und knackiger Form.
  • Die Sommer-Neuheiten!
    Für jeden Geschmack etwas dabei!
  • VW Arteon
    VW stösst ins Premiumsegment vor!
Kindersitze im Test

Sicherheit für die Kleinen

Im aktuellen TCS-Kindersitztest wurden 13 verschiedene Kindersitze aus allen Gewichtsklassen untersucht. Wir zeigen, welche empfehlenswert sind und welche nicht.

Sämtliche Produkte wurden bezüglich Sicherheit, Bedienung, Ergonomie, Schadstoffgehalt sowie Reinigung und Verarbeitung geprüft und bewertet. Die als «empfehlenswert» oder besser eingestuften Modelle übertreffen die gesetzlichen Vorschriften zum Teil deutlich. Dies trifft auf die folgenden Modelle zu: Joie i-Anchor Advance, Maxi-Cosi Rubi XP, Cybex Aton Q i-Size, Cybex Aton Q i-Size & Base Q i-Size, Cybex Sirona M2 i-Size, Recaro Zero 1, Kiddy Phoenixfix 3, Nania Befix SP und Jané Quartz.

Nicht empfehlenswerte Sitze

Aufgrund einer unterdurchschnittlichen Leistung bei den Sicherheitstests erhielt der Osann Beline SP Luxe lediglich die Bewertung «bedingt empfehlenswert». Aufgrund von erheblichen Sicherheitsmängeln gar als «nicht empfehlenswert» eingestuft wurden die Modelle Nuna Rebl und Recaro Optia. Beide Kindersitze haben beim Frontalaufpralltest versagt und weisen ein entsprechend grosses Verletzungsrisiko auf. Auch der Diono Radian 5 wurde als «nicht empfehlenswert» eingestuft – aufgrund von erforderlichen Umbauten bei unterschiedlichen Gewichtsklassen und losen Zubehörteilen besteht bei diesem Modell ein erhebliches Risiko für Fehlbedienungen. Zudem können grössere Kinder kaum angeschnallt werden.

Text: TCS / Koray Adigüzel

Bild: TCS

Newsletter abonnieren
26 Okt 2016